1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte

Doch noch Hoffnung für die Blade Night?

Erstellt:

Kommentare

Inlineskater könnten heuer wieder bei der Blade Night durch Münchens Straßen fahren.
Inlineskater könnten heuer wieder bei der Blade Night durch Münchens Straßen fahren. © Archiv

München - Sommer, Sonne und eine Runde über die Blade Night rollen: Das könnte jetzt wieder Wirklichkeit werden

Es gibt Hoffnung, dass die Blade Night heuer doch stattfinden könnte. Die Grünen und die Rosa Liste wollen, dass die Stadt dieses Jahr finanziell einspringt, damit Veranstalter Green City zumindest eine abgespeckte Version organisieren kann. Für 2019 soll die Verwaltung helfen, einen neuen Hauptsponsor zu finden. 

Green-City-Geschäftsführer Martin Glöckner sagt: „Der Antrag hat uns völlig überrascht. Aber wenn MVG und Verwaltung mitspielen, könnte es noch funktionieren, dass die Blade Night stattfindet. Dafür müsste es allerdings eine Ansage vom Oberbürgermeister geben.“ Dieter Reiter weilt derzeit allerdings im Osterurlaub. Ein Start im Mai sei jedoch unrealistisch, so Glöckner. Bis Ende des Monats müsse Green City Klarheit haben, damit die Veranstaltung ab Juli in kleineren Umfang noch zu stemmen sei. 

Bisher steht der Antrag noch nicht auf der Tagesordnung des Stadtrats. Das Sportreferat teilte auf Hallo-Anfrage aber mit, dass für 2018 wie bisher einen Zuschuss von 30 000 Euro bewilligt sei. Ein darüber hinausgehendes Engagement (nötig wären bis zu 120 000 Euro) bedürfe eines gesonderten Beschlusses. Für 2019 ist Glöckner zuversichtlich: „Wir haben eine gute Idee, wie wir es finanzieren könnten und müssen jetzt in die Vorplanung gehen.“ A. Schwarzbauer

Auch interessant

Kommentare