Zeugenaufruf

Streit in Maxvorstadt führt zu brutalem Angriff ‒ Polizei München bittet Lokal-Besucher um Hilfe

Blaulicht auf einem Polizeiauto.
+
Münchner bei Streit in der Maxvorstadt mit voller Wucht ins Gesicht getreten. Die Polizei bittet Lokal-Besucher um Hilfe.

Mit voller Wucht tritt ein Unbekannter einem Münchner, der schon am Boden liegt, ins Gesicht. Die Polizei bittet Besucher eines Lokals in der Maxvorstadt um Hilfe.

Bei einem Streit in der Maxvorstadt wurde ein 18-jähriger Münchner schwer verletzt. Sein betrunkener Kontrahent trat ihm mit voller Wucht ins Gesicht, als er schon am Boden.

Zu der Auseinandersetzung kam es am Samstag, gegen 21.10 Uhr, vor einem Lokal in der Schellingstraße Ecke Amalienstraße.

Der Streit zog sich auf dem Weg die Schellingstraße entlang. Dabei kam es zu mehreren körperlichen angriffen. Als sich der 18-Jährige gerade nach vorne beugte und sich mit den Armen auf den Knien abstützte, trat ihm der unbekannte Täter mit voller Wucht mit dem beschuhten Fuß in sein Gesicht. Der 18-Jährige erlitt dadurch schwere Verletzungen.

Der unbekannte Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Streit in der Maxvorstadt eskaliert - Münchner mit voller Wucht ins Gesicht getreten

Der 18-Jährige verständigte die Polizei nicht unmittelbar. Erst im Nachgang erstattete er schriftlich Strafanzeige bei einer örtlichen Polizeiinspektion.

Der Streit ereignete ereignete sich überwiegend vor einem Lokal im Bereich der Schellingstraße/Amalienstraße. Dort befanden sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Personen , die den Vorfall beobachtet haben könnten.

Polizei München bittet Zeugen um Hilfe:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • ca. 18-20 Jahre alt
  • ca. 180-185 cm groß, schlanke Statur
  • mitteleuropäisches Aussehen
  • kurze schwarze Haare
  • leichter Bartwuchs (Stoppel)
  • bekleidet mit einem dunklen T-Shirt

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paukenschlag in Münchens Kulturszene: Chef der Lach- und Schießgesellschaft schmeißt hin
München Mitte
Paukenschlag in Münchens Kulturszene: Chef der Lach- und Schießgesellschaft schmeißt hin
Paukenschlag in Münchens Kulturszene: Chef der Lach- und Schießgesellschaft schmeißt hin
Lichterglanz im Umland
München Mitte
Lichterglanz im Umland
Lichterglanz im Umland
Ziel: In Schwabing retten, was noch zu retten ist
München Mitte
Ziel: In Schwabing retten, was noch zu retten ist
Ziel: In Schwabing retten, was noch zu retten ist
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder
München Mitte
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder

Kommentare