Frankreich in Fahrt

Gewinnen Sie Tickets für „Tram des Balkans“

+
Geben immer Vollgas: Die „Tram des Balkans“ aus Lyon.

Gute Laune kommt angerollt: Die „Tram des Balkans“ begeben sich auf Reisen durch die Musikvielfalt Europas – und machen dabei auch im Münchner Landkreis Halt

Jetzt heißt es anschnallen – diese französische Kombo kennt nur Vollgas! Angerollt kommt die „Tram des Balkans“ aus Lyon, Halt macht sie jetzt im Puchheimer Kulturzentrum. Mit im Gepäck: Ein Potpourri der Musikstile der Welt – mit beeindruckender Stimmakrobatik und Virtuosität zelebrieren sie Jazz, Pop, Rock und Klezmer aus Frankreich via Irland über den Balkan bis nach Sibirien.

Ihre musikalischen Wurzeln finden die Künstler in den Klezmer-Melodien und dem Balkan-Fusion. Fusion nehmen die Franzosen rund um Multiinstrumentalisten Diego Meymarian dabei wörtlich – und zaubern einen feurigen Mix der Melodien daher, dass es einen nur so in den Sitz drückt. 

Besser nutzt man beim Konzert also die Gunst der Stunde, steht auf und lässt sich umherwirbeln – die Tanzbeine kennen dann angetrieben vom Balkanexpress auch kein Halten mehr.

Tram des Balkans

Donnerstag, 4. April, Puchheimer Kulturcentrum PUC, Oskar-Maria-Graf-Straße 2, 82178 Puchheim, S-Bahn: Puchheim, Beginn: 20 Uhr, Karten für 19,70 Euro unter Telefon 89 02 54 0

Verlosung

Hallo verlost 5x2 Tickets. Um teilzunehmen, senden Sie eine
Teilnahmeschluss ist am 2. April. 

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ein neuer Referent soll die Münchner Mobilität effektiver machen
Ein neuer Referent soll die Münchner Mobilität effektiver machen
Münchner rennt nackt über den Viktualienmarkt und flüchtet vor Polizei
Münchner rennt nackt über den Viktualienmarkt und flüchtet vor Polizei
Baustelle Sendlinger Tor – Wann es zu Einschränkungen bei der U-Bahn kommt
Baustelle Sendlinger Tor – Wann es zu Einschränkungen bei der U-Bahn kommt
Coronavirus-Update: Italienreisen und Ferienende – RGU informiert über den aktuellen Stand
Coronavirus-Update: Italienreisen und Ferienende – RGU informiert über den aktuellen Stand

Kommentare