Ein neues Stangerl

Die Pullacher bekommen einen neuen Maibaum

+
Die 113 Jahre alte Rotfichte wird schon am 29. April aufgestellt.

Pullach - Unter strengster Beobachtung der Pullacher Burschen wartet er auf seinen großen Tag: der neue Maibaum

Pullach - 37 Meter lang, 113 Jahre alt – eine stattliche Rotfichte aus dem Forstenrieder Park wird der neue Pullacher Maibaum. Damit alles glatt läuft, bis der Baum aufgestellt werden kann, bewachen Bursche Christoph Gottschalk und die anderen Pullacher Burschen den neuen Maibaum bereits seit dem 17. März in wechselnden Schichten rund um die Uhr.

Christoph Gottschalk und die anderen Pullacher Burschen bewachen den Maibaum seit dem 17. März in wechselnden Schichten rund um die Uhr.

Das hat gute Gründe: 1976, 2006 und 2010 haben in Pullach die Unterbrunner Maibaumräuber zugeschlagen. Doch die Pullacher Burschen sind zuversichtlich und haben wenig Bedenken, dass ihr Baum heuer den Maibaumräubern zum Opfer fallen könnte.

Und allzu lange müssen sich die Pullacher auch nicht mehr gedulden: Denn ihr Stangerl wird heuer bereits am 29. April aufgestellt. Der Grund: Aus Sicherheitsgründen wird der Baum per Kran in Position gebracht – die Burschen dürfen sich ausnahmsweise zurücklehnen.

Sie freuen sich übrigens über Besucher bei der Wache – und wer Glück hat kann sie auch beim Arbeiten am Baum erleben: Gerade wird die Rotfichte abgehobelt, grundiert und traditionell weiß-blau lackiert. vha

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare