Hauptrolle: München

Bayerns kleines Stück von Hollywood

+
Eines der immerwährenden Herzstücke der Ausstellung: Der vermutlich berühmteste Glücksdrache der Welt, Fuchur aus „Die unendliche Geschichte“.

Grünwald – 100 Jahre Bavaria – München feiert ein Stück Filmgeschichte und ein Stück Hollywood – Zu diesem Anlass hat Hallo vorab einen Blick hinter die neuen Kulissen gewagt

Alfred Hitchcock, Billy Wilder, Oliver Stone oder Michael Bully Herbig – die Liste an Berühmtheiten, die bereits in den Studios der Bavaria Film gedreht haben, hat stets für Furore gesorgt. Schnell war in der Anfangszeit von „Los Angeles im Isartal“ die Rede.

Am 1. Januar 1919 gründete der Filmproduzent Peter Ostermayr die Münchner Lichtspielkunst AG (MLK), die nach den Anfangsbuchstaben auch Emelka genannt wurde. Noch im selben Jahr entstand in Geiselgasteig das erste Filmatelier Süddeutschlands: ein Glashaus. 

„Man brauchte Tageslicht, um zu drehen“, erklärt Pressesprecherin Christina Kügler-Martens. Nur wenige Jahre später ist das Glashaus bei einem Hagelschauer zerstört worden. „Genau an dieser Stelle ist jetzt das Studio 1“, sagt Kügler-Martens.

Der erste Film, der am heute 30 Hektar großen Gelände gedreht wurde, war „Der Ochsenkrieg“, eine Ganghofer-Verfilmung. Es folgten Welterfolge wie der Musical-Film „Cabaret“ mit Liza Minelli, „Die Unendliche Geschichte“ oder der erfolgreichste deutsche Film aller Zeiten: „Das Boot“ von Wolfgang Petersen.

Impressionen aus 100 Jahren Bavaria Filmstadt

 © Bavaria Film
1919 wurde das erste Studio der heutigen Bavaria Film als Glashaus erbaut.
1919 wurde das erste Studio der heutigen Bavaria Film als Glashaus erbaut.  © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
Die Filmstadt-Leiter Valeria Torchiaro-Steinmeier (rechts) und Stefan Bryxi.
Die Filmstadt-Leiter Valeria Torchiaro-Steinmeier (rechts) und Stefan Bryxi.  © so
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © WDR | Nik Konietzny
 © Bavaria Film
1919 wurde das erste Studio der heutigen Bavaria Film als Glashaus erbaut.
1919 wurde das erste Studio der heutigen Bavaria Film als Glashaus erbaut.  © Bavaria Film
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.  © Bavaria Film
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.  © Nik Konietzny | Bavaria Fiction GmbH
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.
Weltbekannte Produktionen wie „Das Boot“ wurden auf dem 30 Hektar großen Gelände umgesetzt.  © Nik Konietzny | Bavaria Fiction GmbH
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © Bavaria Film
 © so
 © Luftbildverlag Hans Betram GmbH
 © Bavaria Filmkunst GmbH
 © Bavaria Film

„Heute steht das Unternehmen auf drei Säulen“, erklärt Kügler-Martens. Einerseits produziere man im Auftrag von Fernsehsendern oder Streamingportalen. Andererseits biete man auch Dienstleisungen: „Wir vermieten die Studios oder Equipment.“ Die dritte ist die Filmstadt, die das Stück Filmgeschichte im Münchner Süden für alle erlebbar macht. Und wo man jetzt den 100. Geburtstag mit einer neuen Ausstellung feiert.

Sebastian Obermeir

Lesen Sie auch: „Wir haben Fuchur extra noch zum Friseur geschickt“

Hallo hat die neue Jubiläums-Ausstellung vorab besucht und mit den Filmstadt-Leitern Valeria Torchiaro-Steinmeier und Stefan Bryxi über Filmgeschichte, glückliche Zufälle und die Schönheitsbehandlung des bekanntesten Glücksdrachens der Stadt gesprochen.

Mit in die Bavaria Filmstadt

Wer schon einmal die spannende Welt hinter den Filmkulissen erkunden wollte, der ist in der Bavaria Filmstadt an der richtigen Adresse.

Durch echte Filmkulissen marschieren, im 4D-Kino Filme mal anders genießen und das U-Boot aus dem Film erleben. Ab 2. März ist die Bavaria Filmstadt um eine Attraktion reicher: Die neue Ausstellung bietet eine interaktive Zeitreise durch die 100-jährige Unternehmensgeschichte – ein ganz besonderer Blick hinter die Kulissen!

Verlosung

Hallo verlost 5x2 Komplett-Karten.
Teilnahmeschluss ist am 7. März. 

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare