BiG – Bürger in Grünwald

Grünwald: Initiative will Politik beleben

+
Vorsitzende Claudia Hoffmann (Mitte) gründete zusammen mit ihren Mitstreitern die Bürgervereinigung BiG – Bürger in Grünwald.

Bürger der Gemeinde Grünwald gründen einen Verein für parteiunabhängiges Engagement: BiG – Bürger in Grünwald.

Grünwald – Bei den nächsten Kommunalwahlen können die Grünwalder ihr Kreuzchen vielleicht bereits bei einer neuen Bürgervereinigung machen: Die BiG – Bürger in Grünwald möchte von nun an im Gemeindeleben mitmischen.

Keine Politik gegen die Parteien

„Wir möchten keine Politik gegen die hiesigen Parteien machen. Wir wollen Themen aufgreifen, die den Bürgern wichtig sind“, erläutert Vorsitzende Claudia Hoffmann. Problem sei vor allem die absolute Mehrheit der CSU im Gemeinderat: „Es geht dabei nicht darum, welche Partei die Mehrheit hat. Es führt nur allgemein dazu, dass dadurch viele Dinge ins Stocken geraten können.“

Es fehle die Bürgernähe. Das hätte sie und ihre Mitstreiter dazu bewegt, eine eigene Bürgervereingung zu gründen. „Die 17 Gründungsmitglieder stammen aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen und auch Parteien. Dadurch bilden wir die Bürgerschaft Grünwalds ab“, erläutert Hoffmann.

Jetzt steht die offizielle Eintragung an

Unter dem Dach des Vereins wird neben dem ebenso frisch gegründeten Jugendforum auch ein Familien- und ein Seniorenarbeitskreis entstehen.

„Es gibt viele Bereiche im Ort, bei denen wir das Gefühl haben, dass da mehr hätte passieren können.“ Nun steht aber erst einmal die offizielle Eintragung des Vereins und die Werbung von weiteren Mitgliedern an. Ob die Vereinigung für den Gemeinderat antreten wird, entscheidet sich laut Hoffmann bei der nächsten Mitgliederversammlung Anfang Juli. soph

Lesen Sie hier die News aus Münchens Vierteln

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare