Die Artisten der Piste suchen ihre Besten

Skibob-WM vor der eigenen Haustür

+
Einer der Ottobrunner Hoffnungsträger für die Heim-WM. Altersklassen-Fahrer Jakob Jocham.

Vom 1. bis zum 4. März finden die Weltmeisterschaften der Skibob-Branche zum ersten Mal seit über 20 Jahren wieder in Deutschland statt. Auf dem Weltcup-Hang in Lenggries werden die 90 besten Athleten ihre Kräfte messen. Mit dabei Benedikt Bachmair aus Ottobrunn.

Der Vorder- und der auf einer Linie dahinter liegende Hinterski fräsen Furchen in die bereits tiefe Rinne zwischen den Slalomstangen, der Firn-Schnee staubt in Fontänen auf und verdeckt kurz den Blick auf den Piloten. Nur auf den ersten Blick wirkt Benedikt Bachmair wie ein gemütlicher Freizeitfahrer auf seinem Drahtesel. Dann legt sich der Athlet des Skibob-Clubs Ottobrunn extrem in die Kurve. Der Slalom gehört im Skibobsport zu den anspruchsvollsten Renndisziplinen. Die engen Radien bei dennoch hoher Geschwindigkeit stellen höchste Ansprüche an die Fahrer, mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 70 km/h geht es ins Tal. Derzeit nutzt der junge Sportler vom renommierten Ski-Bob-Club Ottobrunn jede freie Minute, um auf das große Ziel dieser Saison hinzuarbeiten: Vom 1. bis zum 4. März finden die Weltmeisterschaften der Skibob-Branche zum ersten Mal seit über 20 Jahren wieder in Deutschland statt. Auf dem Weltcup-Hang in Lenggries werden die 90 besten Athleten ihre Kräfte messen. „Das ist der Höhepunkt einer ganzen Karriere“, verrät der 18-Jährige.

Für solche Highlights trainieren Athleten wie Benedikt, sein 13-jähriger Bruder Fabian und Papa Martin Bachmair, der mit 50 Lenzen neben dem Vorstandsamt im Verein auch noch selbst kräftig die Kufenrillen in die Piste stanzt und vordere Platzierungen in der Altersklasse einfährt.

Voraussichtlich sechs Mann stark wird die Ottobrunner Delegation des heimischen Ski-Bob-Clubs bei der WM sein. Neben der Bachmair-Phalanx gehen noch Jakob Jocham, Erik Grau und Bruno Peter an den Start. Bei der WM-Generalprobe, dem Weltcup in Nauders, wurde die Hoffnung auf Edelmetall geschürt. „Bei der Heim-WM wollen wir schon was reißen“, unterstreicht Vorstand Martin Bachmair. Auch wenn die Favoriten eher aus Tschechien und Österreich kommen. Den Serien-Sieger und Serien-Weltmeister Pavel Cihacek aus dem Böhmerwald haben die beiden Bachmair-Buben als „großes Vorbild“ auserkoren. „Das ist einfach der Beste und der Fahrer mit der besten Technik“, sparen die beiden Talente nicht mit Lob am arrivierten Champion der Branche und viermaligem WM-Titelverteidiger in der Männer-Klasse. Aber was braucht ein sehr guter Skibob-Fahrer eigentlich? „Viel koordinatives Talent und Körpergefühl muss man schon mitbringen – und auch ein gutes Auge für das richtige Ausfahren der Kurvenradien“, erklärt Vater Martin Bachmair: „Neulinge lernen die Basis sehr schnell. Um aber richtig gut zu werden, musst du quasi dein gesamtes Wettkampfleben immer dazu lernen.“

Trainingsfleiß bei den Kraft- und Konditionseinheiten in der Halle und beim Pistentraining auf der von den Ottobrunnern angemieteten Piste in Lenggries sind unabdingbar. Benedikt wird fachlicher: „Der niedrige Schwerpunkt macht es aus. Das ist so scharf wie Endurofahren.“ Abends zuhause in Aying wird jetzt noch am Material geschraubt. Immerhin 700 bis 2500 Euro kostet ein guter Bob. Dazu kommen diverse Ski. Das alles muss in Schuss gehalten werden – auch für das große Ziel auf dem Lenggrieser WM-Hang Anfang März.

Harald Hettich

Donnerstag, 1. März, 19 Uhr: Eröffnungsfeier am Rathausplatz. Freitag, 2. März, 9 Uhr: Super G, 15.15 und 17.45 Uhr: Slalom mit Flutlicht Samstag, 3.März, 9.30 und 12.15 Uhr: Riesenslalom Tipp! Samstag, 3. März: Snowbike-Rennen für Jedermann. Anmeldung: www.skischule-michigerg.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Kick off-Veranstaltung“ des Kleinen Theaters Haar für 2018/2019
„Kick off-Veranstaltung“ des Kleinen Theaters Haar für 2018/2019
Das Countryfest "The Spirit of No Name City" und die bayr. Grillmeisterschaft 2018 im CityCenter Poing
Das Countryfest "The Spirit of No Name City" und die bayr. Grillmeisterschaft 2018 im CityCenter Poing
Kühne Künstler: Nach jahrelangem Protest wird jetzt gefeiert
Kühne Künstler: Nach jahrelangem Protest wird jetzt gefeiert
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.