Musik liegt in der Luft

Chorgesang und Bayrischer Jazz in Unterhaching

Den doppelten Genuss von Chorgesang und bayerischem Jazz kann man am 6. Oktober, 20 Uhr, im Kubiz, mit dem Männergesangverein „Liederkranz“ Unterhaching, den „Groovy Girls“ aus Anzing und der „Himpsl Family“ aus Unterbiberg erleben. Karten gibt es für 13 Euro und 10 Euro ermäßigt.

Der Männergesangverein singt unter Leitung von Andreas Wimmer schwungvolle klassische Werke, Evergreens und bayerisches Liedgut. Gegründet wurde der Liederkranz 1907 und ist heute Teil des gesellschaftlichen Lebens in Unterhaching, wie die verschiedensten Beteiligungen bei den örtlichen Festakten zeigen. Im Jahre 2000 ging ein langersehnter Wunsch, eine Vereinsfahne zu bekommen, in Erfüllung. 2007 konnten 100 Jahre Liederkranz und der Empfang der „Zelterplakette“, für besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik, überreicht durch den Staatsminister Dr. Thomas Goppel, gefeiert werden.

Lieder über das Leben und die Liebe bringen die Groovy Girls auf die Bühne. Im Gepäck hat das Frauenensemble unter Leitung von Martina Kneißl gefühlvolle Balladen und groovige Pop-Songs.

Vor 10 Jahren wurde dieser Chor aus der Idee geboren, es ihren Kindern, welche in der musikalischen Früherziehung singen, gleich zu tun. Mit den Jahren ist aus dieser Gruppe ein 14-köpfiges Ensemble geworden. Aus Freundschaften entstand der Chor und aus dem Chor wiederum Freundschaften.

Die Himpsl Family unter Leitung von Franz Himpsl mischt seit Jahren echte bayerische Volksmusik mit hochkarätigem Jazz. Diese Familie macht seit 20 Jahren eine nicht alltägliche Musik. So treffen bei dieser bayerischen Blaskapelle, die eisern in Tracht auftritt, bayrisch Bodenständiges auf urbanen Jazz-Sound, gemischt mit südamerikanischen und türkisch-arabischen Klängen. Mittlerweile gilt sie als Kultband und ist bekannt durch Funk und Fernsehen und dekoriert mit allerhand Ehrungen.

Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Auch interessant:

Meistgelesen

Haarerin kämpft um ihr Paket, das in defekter Packstation eingeschlossen ist
Haarerin kämpft um ihr Paket, das in defekter Packstation eingeschlossen ist
Keine Einigung bei der Umbenennung der Kirchenstraße in Harthausen
Keine Einigung bei der Umbenennung der Kirchenstraße in Harthausen
Weil Mitleid nicht ausreicht
Weil Mitleid nicht ausreicht
Architekten und Neubibergs Bürgermeister präsentierten den erweiterten gemeindlichen Friedhof „Auf der Heid“
Architekten und Neubibergs Bürgermeister präsentierten den erweiterten gemeindlichen Friedhof „Auf der Heid“

Kommentare