Neue Freiwilligenagentur „Für und mit“ in Oberhaching

Mittler zwischen Helfern und Bedürftigen

Die Gründungsmitglieder des Vereins „Für und Mit“ (von links): die dritte Bürgermeisterin Anja Wille, Sabine Mühlbauer von der Nachbarschaftshilfe, SPD-Rätin Margit Markl, Christina Hoerner, die Vorsitzende Jutta Krause sowie der Kooperationspartner von der Alzheimer Gesellschaft Jürgen Hoerner freuen sich, dass es nun losgeht. 

Anderen helfen wollen viele Oberhachinger — sei es durch Zeit- oder Geldspenden. Davon sind die SPD-Gemeinderätin Margit Markl und Oberhachings dritte Bürgermeisterin Anja Wille (CSU) überzeugt. Doch wo ist überhaupt Bedarf? Mit einer Freiwilligenagentur sollen Hilfsangebote im Ort fortan gebündelt werden.

Nicht selten seien SPD-Rätin Margit Markl und die dritte Bürgermeisterin der Gemeinde Oberhaching Anja Wille (CSU) von Oberhachingern angesprochen worden, die Anderen helfen beziehungsweise sich ehrenamtlich engagieren wollten. „Sie fragten uns, wie man sich am besten engagieren könne, was in Oberhaching am meisten gebraucht wird“, erinnert sich Markl. Und sie sagte stets: „Bedarf gibt es immer, so viel steht fest!“

Aber so aus dem Stand hätten die Gemeinderätinnen den Bürgern auch nicht immer sagen können, wo genau welche Hilfe gebraucht wird. „Die Anfragen verliefen dann leider nicht selten im Sand“, bedauert Wille. Auch andersherum seien Vereine und soziale Einrichtungen auf die beiden Frauen zugekommen, die dringend personelle oder finanzielle Unterstützung benötigten. „Da war die Idee geboren“, sagt Markl: „Eine Vermittlungsagentur muss her!“

Gemeinsam mit ihrer Mitstreiterin und jetzigen Vorsitzenden Jutta Krause und vier weiteren Gründungsmitgliedern riefen die Damen daher die Freiwilligenagentur „Für und Mit“ ins Leben. Deren Ziel: Hilfsangebote vernetzen, ein Bindeglied schaffen zwischen Helfern und Bedürftigen sowie Spenden akquirieren.

Nach einem Jahr der Vorbereitung ist der Verein nun an den Start gegangen. „Die Resonanz ist bisher sehr positiv“, freut sich die SPD-Rätin. Erste Umfragen an Schulen und Kindergärten seien durchgeführt worden, um dort den Bedarf zu ermitteln. Fazit: „Es gibt viel zu tun!“ Auch zwei feststehende Kooperationspartner hat der Verein bereits: Die Alzheimer-Gesellschaft München Land und die Nachbarschaftshilfe Oberhaching.

Was die Zeitspende betrifft, will die „Für und Mit“-Mannschaft längerfristig gesehen „einen Pool an ehrenamtlichen Helfern aufbauen, auf den man bei Bedarf zurückgreifen kann“, erklärt Markl. Natürlich soll auch nicht irgendjemand in irgendeine Einrichtung vermittelt werden. „Es muss schon passen“, ergänzt Wille. Hierfür muss jeder, der sich ehrenamtlich engagieren möchte, einen Fragebogen ausfüllen und ein Vorgespräch mit einem der Vereinsmitglieder führen. So könne für jeden das passende Ehrenamt gefunden werden. Die Möglichkeiten hierfür seien vielfältig. Von der Essensausgabe am Hachinger Tisch, über Kinder- oder Seniorenbetreuung, Demenzhilfe bis hin zur Mithilfe bei der Hospizgruppe. „Bedarf ist definitiv da — von der Geburt bis zum letzten Tag des Lebens“, sagt Krause.

Doch nicht nur Zeitspenden sind in Oberhaching gefragt, sondern auch Geldspenden. Dafür hat die Freiwilligenagentur Hilfspakete geschnürt, die von Sponsoren gekauft werden können. Zum Preis von je 39 Euro können Hilfswillige ein „Seniorenpaket“ oder ein „Sportpaket“ erwerben. Wer Ersteres erwirbt, ermöglicht Senioren beispielsweise einen Ausflug, unterstützt sie mit Gutscheinen für einen Friseurtermin oder Physiotherapie oder hilft ihnen dabei, eine Haushaltshilfe oder Handwerker bezahlen zu können.

Nicht viel anders ist es beim Sportpaket; nur, dass das Geld hier Kindern und Jugendlichen zugute kommt. „Ihnen wird damit die Teilnahme an Sportangeboten des FC Deisenhofen ermöglicht, zum Beispiel in Form von kostenloser Bereitstellung von Sportkleidung und -geräten oder einer Übernahme der Mitgliedsbeiträge“, erklärt Wille. Natürlich würden auch andere Vereine an solchen Paket-Projekten teilnehmen können.

Grundsätzlich sei „Für und Mit“ immer auf der Suche nach hilfsbereiten und verantwortungsbewussten Mitstreitern, die Lust haben, sich in Oberhaching für einen guten Zweck zu engagieren, nach Unterstützern, Spendern und Förderern für die „Für und Mit“- Projekte sowie neuen Vereinsmitglieder. Weitere Informationen zum Verein gibt es auf der Internetseite des Vereins unter www.fuerundmit-oberhaching.de, per E-Mail an info@fuerundmit-oberhaching.de oder direkt bei der Vorsitzenden Jutta Krause unter Telefon 0176/30148610. Tanja Buchka

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadtwerke fürchten unsachliche Diskussionen vor dem Bürgerentscheid zum frühen Kohleausstieg
Stadtwerke fürchten unsachliche Diskussionen vor dem Bürgerentscheid zum frühen Kohleausstieg
Die Tierklinik in Haar sucht Hunde und Katzen, die Blut spenden
Die Tierklinik in Haar sucht Hunde und Katzen, die Blut spenden
Kurioser Zwischenfall in Haarer Wohngebiet
Kurioser Zwischenfall in Haarer Wohngebiet

Kommentare