Ausgezeichnet: Das is(s)t eine gute Kita

Große Ehre und Bestätigung für Haarer Kita

+
Mitmachen gehört zum Konzept in der Kita.

Haar – Schon seit Gründung 1990 spielt das Essen in den Einrichtungen der Kindertagesstätte Haar gGmbH eine wichtige Rolle. Gesundheitsförderung ist eine Voraussetzung für die Bildung, Förderung und Erziehung der Kinder und ist im Konzept fest verankert. Deshalb wird in jedem der acht Häuser in Haar und München täglich frisch – zum Großteil bio – gekocht und alle Mahlzeiten, die auch gemeinsam eingenommen werden, sind fester Bestandteil des Tagesablaufs. Sie dienen neben der Förderung der Gesundheit auch dem Zusammengehörigkeitsgefühl und der Esskultur. Den Stellenwert, den das Essen einnimmt, und die damit verbundene Qualität spielen bei der Entscheidung der Eltern über den Krippenplatz oft eine große Rolle. Auch die jährlichen Elternbefragungen sind voller Lob für die Küche.

In diesem Frühjahr hat sich die Kindertagesstätte Haar gGmbH entschlossen, sich um die Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zu bewerben. Diese ist eine der strengsten und anspruchsvollsten und, da die Kindertagesstätte Haar gGmbH viel Wert auf Qualität legt, auch die, die sie anstrebten. Die Zertifizierung bedeutete viel Dokumentation, Organisation, Anpassung einiger Prozesse und Produkte und stundenlange Audit-Termine mit der DGE.

Diese dienten dazu, die Lebensmittel, die Speiseplanung und -herstellung und die Lebenswelt rund um das Essen in der Einrichtung genau unter die Lupe zu nehmen und weiter zu verbessern. Und der Aufwand hat sich gelohnt: Seit April sind nun alle Einrichtungen der Kindertagesstätte Haar gGmbH DGE-zertifizierte Kitas. Das bedeutet, sie haben einen ausgewogenen Speiseplan, verwenden frische Zutaten, beziehen die Lebensmittel von ausgewählten regionalen Lieferanten und gestalten die Essenszeiten im Sinne der Kinder. Die Qualität einer Kita hat eben auch mit der Ernährung zu tun.

Lesen Sie in unserer Übersicht weitere Nachrichten aus Ihrem Umfeld.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare