FDP Haar veranstaltet virtuelles Forum zum Weg aus dem Corona-Shutdown

Worauf es jetzt ankommt

Der Weg aus dem Corona-Shutdown. Albert Duin (links) und Peter Siemsen (rechts) bleiben dran. „Es ist an der Zeit, wieder an die Eigenverantwortung von Geschäftebetreibern und Kunden zu glauben“, sind sich beide FDP-Politiker einig.
+
Der Weg aus dem Corona-Shutdown. Albert Duin (links) und Peter Siemsen (rechts) bleiben dran. „Es ist an der Zeit, wieder an die Eigenverantwortung von Geschäftebetreibern und Kunden zu glauben“, sind sich beide FDP-Politiker einig.

Haar – Warum dürfen Baumärkte früher wieder öffnen als Fahrradläden? Auf welcher Grundlage wurde für Haushaltsgerätehändler und Möbelhäuser eine maximal zulässige Fläche von 800 Quadratmetern festgelegt, während Buchläden und Autohäuser von einer Obergrenze ausgenommen sind? Wie geht es mit dem Restaurant- und Hotelgewerbe weiter?

„Die am 16.04.2020 für Bayern verkündeten Lockerungen werfen bei vielen Bürgerinnen und Bürgern Fragen auf“, weiß der Haarer FDP-Chef und frisch gewählte Gemeinderat Dr. Peter Siemsen aus einigen, spontanen Gesprächen in seinem Bekanntenkreis zu berichten. Vor diesem Hintergrund hat der Ortsvorstand der Haarer Liberalen beschlossen, die Lockerungsmaßnahmen der Bayerischen Staatsregierung kurzfristig auf die Agenda ihres am 22. April stattfindenden Politikforums zu setzen. Als Referenten konnten sie den Wirtschaftspolitischen Sprecher der bayerischen FDP-Landtagsfraktion Albert Duin gewinnen. 

Der kritisiert die beschlossenen Lockerungen als willkürlich. „Bisher habe ich die Maßnahmen der Staatsregierung voll unterstützt. Die jetzt erlassenen, branchenspezifischen Vorgaben sind jedoch weder mit bekannten wissenschaftlichen Fakten begründbar, noch können 800 Quadratmeter eine ausreichende Kenngröße für Infektionsschutz sein“, stellt der Landtagsabgeordnete die Sinnhaftigkeit der neuen Regelungen in Frage. 

Unter dem Titel „Der Weg aus dem Corona-Shutdown: Worauf es jetzt ankommt“ bietet die FDP Haar am Mittwoch,  22. April, ab 19.30 Uhr allen interessierten Bürgern die Möglichkeit, an der mit Sicherheit interessanten Diskussionsrunde teilzunehmen. 

Infektionsschutz ist dabei übrigens gewährleistet: Seit Beginn der ersten Beschränkungen organisieren die Haarer Liberalen sämtliche Termine, darunter auch die politischen Foren, virtuell. 

Der Zugang zum virtuellen Forum am Mittwoch, 22. April, ist sowohl per Computer, Tablet, Smartphone als auch per Telefon möglich. Die Zugangs- bzw. Einwahldaten sind auf der Webseite der FDP Haar veröffentlicht unter: www.fdphaar.de/event/offenes-forum-fuer-kommunalpolitik-4. 

Teilnahme per Computer, Tablet oder Smartphone über: /www.gotomeet.me/fdpbayern/fdp-haar. Einwahl per Telefon (Deutschland) über 0891 2140 2090; Zugangscode: 488-126-773.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Maskenpflicht im Unterricht bleibt - Diese Schulen und Klassen sind in München wegen Corona geschlossen
Maskenpflicht im Unterricht bleibt - Diese Schulen und Klassen sind in München wegen Corona geschlossen
Drogen-Skandal bei der Polizei München: Razzia in 30 Wohnungen - Umfangreichste Ermittlung gegen Polizisten
Drogen-Skandal bei der Polizei München: Razzia in 30 Wohnungen - Umfangreichste Ermittlung gegen Polizisten
Hallo verlost mit der Munich Guitar Company eine Cordoba Ukulele inklusive Tasche
Hallo verlost mit der Munich Guitar Company eine Cordoba Ukulele inklusive Tasche

Kommentare