Ein Stück zurück zur Normalität

Die Wertstoffhöfe in Haar und Aschheim öffnen wieder – unter strengen Auflagen

+
Die Wertstoffhöhe in Aschheim (Foto) und Haar öffnen wieder. Allerdings gelten strenge Regeln.

Haar/Aschheim  –  Der Wertstoffhof der Gemeinde Haar wird wieder geöffnet – ein Stück Normalität in diesen schwierigen Zeiten. Ab sofort können Haarer Bürger am Montag, Mittwoch und Freitag dort wieder ihren Müll entsorgen, jeweils von 15 bis 18 Uhr. Aus Sicherheitsgründen dürfen nur maximal zehn Fahrzeuge auf einmal in den Hof fahren. Ausweiskontrollen sind leider notwendig, um Mülltourismus aus anderen Gemeinden zu vermeiden. „Halten Sie bitte bei der Einfahrt Ihren Personalausweis parat und bringen Sie ein wenig Geduld mit“, sagt Bürgermeisterin Gabriele Müller. „Es geht um Ihre Sicherheit und die unserer Mitarbeiter.“

Die angekündigte Gartenabfallsammlung wird stattfinden. Die kompostierbaren 120-Liter-Säcke für kleinere Gartenabfälle erhalten Sie am Wertstoffhof sowie im Rathaus. Die Mitarbeiterinnen der Gemeindekasse reichen die Tüten durchs Fenster. Es befindet sich links vom Brunnen auf dem Rathausvorplatz und ist beschildert.

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation und zum Schutz der Kunden und der Mitarbeiter ist der Wertstoffhof der Gemeinde Aschheim am 21. März geschlossen worden. Um die Entsorgungsinfrastruktur aufrecht zu erhalten, hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz den Gemeinden jedoch empfohlen, die Wertstoffhöfe – unter strikter Beachtung von Hygieneaspekten – für die Gegenstände des regelmäßig anfallenden „täglichen Entsorgungsbedarfs“ geöffnet zu halten.

Deshalb ist der Wertstoffhof der Gemeinde Aschheim ab Samstag, 4. April, wieder regulär geöffnet. Um Anlieferer und Personal zu schützen, wird eindringlich darauf hingewiesen, dass der notwendige Mindestabstand von mindestens zwei Metern von allen einzuhalten ist. Die Wertstoffhofmitarbeiter dürfen daher keine unmittelbare Hilfe bei der Entsorgung und Sortierung leisten. Außerdem bittet die Gemeinde, nicht zwingend notwendige Entsorgungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verlagern.

Es dürfen sich maximal fünf Personen gleichzeitig auf dem Wertstoffhofgelände an der Kopernikusstraße 10 in Aschheim aufhalten.


Mehr über die Gemeinde Haar und die Gemeinde Aschheim gibt es in der Übersicht

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare