Politische Vollbremsung 

Noch-Bürgermeisterin Gabriele Müller (SPD) verzichtet auf ihren Sitz im Haarer Gemeinderat

Gabriele Müller prägte die Haarer Politik in den vergangenen Jahren. Nun zieht sie sich zurück.
+
Gabriele Müller prägte die Haarer Politik in den vergangenen Jahren. Nun zieht sie sich zurück.

Haar – Erst die Abwahl. Nun der freiwillige Verzicht. Noch-Bürgermeisterin Gabriele Müller will die Politik in Haar nicht aus der Opposition heraus beeinflussen. Nach ihrer Abwahl als Bürgermeisterin zieht sie sich komplett aus dem Gemeinderat zurück – obwohl kein SPD-Kandidat bei der Kommunalwahl mehr Stimmen erhalten hatte als sie selbst.

„Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschieden, mein Mandat für die SPD-Fraktion im Gemeinderat nicht anzutreten. Die Entscheidung fällt mir schwer, denn ich habe das Amt als Bürgermeisterin nur knapp verloren und mit 5498 Stimmen das beste Ergebnis unter den Gemeinderatskandidaten meiner Fraktion erzielt“, sagte Müller in einer ersten Stellungnahme: „Danke an alle, die mir ihr Vertrauen schenkten. Aber: Die Mehrheit der Haarerinnen und Haarer hat sich für einen Neustart entschieden und dafür möchte ich den Weg frei machen. Meinem Nachfolger und dem neuen Gremium wünsche ich eine glückliche Hand bei den zahlreichen und vielseitigen Entscheidungen, die zu treffen sind.“

Worte, aus denen der Schmerz über die überraschend verlorene Wahl deutlich herauszuhören sind. Damit steht nun endgültig fest, dass die Kommunalwahlen das politische Haar fundamental verändert haben.

Vor welchen Herausforderungen Gemeinden wie Haar nach der Corona-Krise stehen werden, lässt sich heute noch nicht abschätzen. Klar ist aber, dass jeder Experte gebraucht werden wird, der sich mit Fragen der Verwaltung auskennt. Mit Gabriele Müller verliert nicht nur die SPD ihr bekanntestes und informiertestes Gesicht.

Aber natürlich müssen vor allem die Sozialdemokraten komplett neue Strukturen aufbauen. Denn auch Alexander Zill wird seine Funktion als Fraktionssprecher nicht mehr weiter ausüben. „Seit Mitte November arbeiten mein Kollege und ich in einer Praxis, die nach Größe und Umfang drei bis vier Zahnärzte verkraften würde, nur noch zu zweit. Für mich war es also schon länger klar, dass ich mir hier Freiräume schaffen muss.“ Thomas Fäth und (pikanterweise) Gabriele Müller Ehemann Peter Schießl werden die neuen Wortführer der Sozialdemokraten in Haar werden. Für Gabriele Müller rückt übrigens Nadine Metzger in den Gemeinderat nach.Die Vereidigung der neuen Gemeinderäte ist für Dienstag, 5. Mai, um 19 Uhr geplant.

„Ich habe großen Respekt vor der Entscheidung meiner Bürgermeisterin. Und ich verstehe sie auch. Die nächsten sechs Jahre werden spannend. Wir stehen vor großen Aufgaben, der Lösung schwerwiegender Probleme, aber hier hat vor allem auch der ‚Neue‘ die Möglichkeit, sich mit der Einbindung aller Fraktionen zu profilieren“, wagt Alexander Zill einen kurzen Blick in die Zukunft.

Der Neue, das ist der Bürgermeister in spe, Andreas Bukowski. Eine zunächst einmal entkernte SPD wird es ihm anfangs leichter machen, in die neue Rolle hineinzufinden. Kritik und Belehrungen einer Ex-Bürgermeisterin wird er im Gemeinderat nicht ertragen müssen. Ob die fehlende Expertise einer Gabriele Müller im Verlauf der Zeit zu spüren sein wird, hängt stark davon ab, wie schnell er nach seinem Sprung ins kalte Wasser zu einem ruhigen Schwimmstil finden kann. 

Marco Heinrich


Mehr über Haar und den Münchner Osten gibt es in der Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
„Wirtshaus-Wiesn“-Wirte in München kritisieren Corona-Maßnahmen
„Wirtshaus-Wiesn“-Wirte in München kritisieren Corona-Maßnahmen
Münchner Polizeipräsident gerät in schweren Unfall auf Autobahn - Andrä im Krankenhaus
Münchner Polizeipräsident gerät in schweren Unfall auf Autobahn - Andrä im Krankenhaus
Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG
Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG

Kommentare