Geburtstagsbesuche im Corona-Modus

Zehner zusenden statt Blumen bringen

+
Ab dem 80. Geburtstag wird in Haar vom Bürgermeister persönlich gratuliert. Da dies aktuell nicht möglich ist, hat sich die Gemeinde eine Alternative einfallen lassen.

Haar – Ab dem 80.Geburtstag gibt es in der Gemeinde Haar eine Gratulation aus dem Rathaus – und zwar ganz hochpersönlich von dem amtierenden Bürgermeister oder dessen Vertreter. Mit Blumen werden die besten Wünsche übermittelt. In Zeiten der Corona-Pandemie ist leider dieser persönliche Kontakt viel zu riskant. Da noch nicht absehbar ist, wann sich das wieder ändern wird, hat sich das Haarer Rathaus jetzt eine andere Variante überlegt.

Die Gratulation kommt nun per Post – ein Briefumschlag mit den herzlichen Glückwünschen und einem „Haarer Zehner“, dem Einkaufsgutschein der Haarer Geschäfte. „Damit machen wir hoffentlich nicht nur dem Geburtstagskind eine Freude, sondern unterstützen auch unseren Einzelhandel, der durch die Pandemie mit großen Einschränkungen leben muss“, erklärt zweite Bürgermeisterin Katharina Dworzak, die das Vorgehen angeregt hat.

Trotzdem: Die persönliche Gratulation und das Gespräch darüber hinaus fehlt. "Hoffentlich können wir unseren älteren Mitbürger*innen bald wieder die Hand schütteln und den Glückwunsch direkt aussprechen. Die besonderen Geburtstage unter den Tisch fallen zu lassen, ist aber auch keine Option."

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare