Friedensgipfel zwischen Florian Hahn und Gabriele Müller

Zurück zur Sacharbeit

+
CSU-Kreisvorsitzender Florian Hahn (links) hatte den Besuch von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Haar organisiert. Vor allem von Bürgermeisterin Gabriele Müller erntete er dafür Kritik. Nun wurde der Streit jedoch beigelegt.

Der Besuch von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Haar hatte, wie berichtet, zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen SPD-Bürgermeisterin Gabriele Müller und CSU-Kreisvorsitzendem Florian Hahn geführt. Nun haben sich beide ausgesprochen.

Am Ende wurde es sogar richtig unschön: Neben Anschuldigungen und gegenseitigen Belehrungen über vermeintlich (un-)demokratisches Verhalten stand am Ende sogar eine Anzeige im Raum. CSU-Landtags- abgeordneter Ernst Weidenbusch, der Minister Dobrindt bei dessen Bahnhofs-Tour durch den Landkreis begleitet hatte, erklärte öffentlich, auch rechtliche Schritte einleiten zu wollen, sollte Haars Bürgermeisterin Gabriele Müller ihre Behauptung, beim Dobrindt-Besuch verbal und körperlich angegangen worden, nicht zurücknehmen.

Nun gab es jedoch eine Aussprache zwischen Müller und dem Bundestagsabgeordneten Florian Hahn, der in seiner Funktion als Kreisvorsitzender die Tour des Verkehrsministers durch den Landkreis organisiert hatte. In einer von Hahns Büro verschickten Pressemitteilung heißt es nun, dass sich beide Seiten „trotz der nach wie vor unterschiedlichen Wahrnehmungen darauf geeinigt haben, sich nicht mehr über den Verlauf des Termins öffentlich weiter zu äußern“. Der Besuch des Verkehrsminister sei „positiv und ein wichtiges Signal gewesen, das auf eine baldige Lösung für den Haarer Bahnhof hoffen lässt“. Grundsätzlich wolle man nun wieder zur Sacharbeit zurückkehren, um für die Haarer Bürger etwas zu erreichen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hallo verlost Pralinen-Jahresabos vom Traditionshaus Elly Seidl
Gewinnspiele
Hallo verlost Pralinen-Jahresabos vom Traditionshaus Elly Seidl
Hallo verlost Pralinen-Jahresabos vom Traditionshaus Elly Seidl
Luxuswahn bei den Reimanns: Konny gibt 1600 Euro im Cowboyladen aus
Kino & TV
Luxuswahn bei den Reimanns: Konny gibt 1600 Euro im Cowboyladen aus
Luxuswahn bei den Reimanns: Konny gibt 1600 Euro im Cowboyladen aus
Fantastische Reise ‒ Hallo verlost zwei Familientickets für eine Reise durch bayerische Geschichte in München
Gewinnspiele
Fantastische Reise ‒ Hallo verlost zwei Familientickets für eine Reise durch bayerische Geschichte in München
Fantastische Reise ‒ Hallo verlost zwei Familientickets für eine Reise durch bayerische Geschichte in München
Aufwertung eines Unorts? Giesinger „Hexenhäusl“ spaltet Anwohner
München Südost
Aufwertung eines Unorts? Giesinger „Hexenhäusl“ spaltet Anwohner
Aufwertung eines Unorts? Giesinger „Hexenhäusl“ spaltet Anwohner

Kommentare