Enttäuschung nach verpasster Olympia-Quali

Deutsche Baseballer werden bei der Heim-EM nur Sechste

+
„Wir haben einfach keine neun Spieler, die den Ball regelmäßig mit rund 150 km/h werfen können“, erklärt Christopher Howard von den Haar Disciples.

Mit sechs Spielern und Christopher Howard im Trainerteam fehlten den deutschen Baseballern bei der Heim-EM nur Zentimeter, um den Traum von den Olympischen Spielen am Leben zu halten.

„Ich sitze gerade im Auto auf dem Weg nach Hause und nicht im Flugzeug nach Italien“, sagte Christopher Howard – und die ganze Enttäuschung steckte in diesem einen Satz. Zu Hause, das heißt das Ende der Baseball-Saison für den Trainer der Werfer der Haar Disciples, der auch zum Trainerteam der deutschen Nationalmannschaft gehörte. In Italien findet in wenigen Tagen die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio statt. Doch die verpasste Deutschland um wenige Zentimeter.

Platz fünf bei der EM hätte zur Teilnahme an dem Turnier gereicht. Und jenes Spiel um Platz fünf erreichte Deutschland dann auch. Dabei war sogar noch mehr möglich, doch im Viertelfinale reichte eine 5:0-Führung gegen die favorisierten Italiener nicht, in einer Nervenschlacht hieß es am Ende 5:7.

Im Spiel um Platz fünf wurde es ähnlich spannend. Im siebten Inning (neun Durchgänge gibt es im Baseball) fehlten nur Zentimeter zur Führung. Ein weiter Schlag von Simon Gühring wurde von einem Tschechen über dem Zaun gefangen. Aus statt Homerun. Ein Inning später machten es die Tschechen besser und gewannen letztlich 4:3.

„Wir hatten die beste Defensive des Turniers und offensiv waren wir im oberen Mittelfeld. Auch das Pitching hat uns weit getragen. Uns fehlt einfach das Power Pitching! Wir haben keine neun Leute, die den Ball 150 km/h schnell werfen können“, sagt Howard. Gerade bei den Werfern ist Tiefe im Kader essentiell. Sogar die Profis in der Major League setzen drei bis fünf Tage aus, nachdem sie ein Spiel geworfen haben. Die Belastung für den Wurfarm ist enorm. Und bei der EM wurde jeden Tag gespielt.

Für Christopher Howard ist es die zweite Enttäuschung der Saison. Seine verletzungsgeplagten Haar Disciples hatten zuvor die Playoffs der Bundesliga verpasst.

Marco Heinrich

Deutsche EM-Spiele

Gruppenspiele 

gegen Schweden 9:1 

gegen Großbritannien 1:0 

gegen Israel 2:4 

gegen Niederlande 1:8 

gegen Tschechien 6:10

Viertelfinale 

gegen Italien 5:7

Platzierungsspiele 

gegen Frankreich 14:4 

gegen Tschechien 3:4

Finale 

Niederlande – Italien 5:1

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare