Bildwettbewerb der Volkshochschule

So sieht das Leben in Haar aus

Den Fotoapparat sollte man in den kommenden Wochen stets dabei haben, wenn man im Gemeindegebiet Haar unterwegs ist, wie beispielsweise am Kirchenplatz.
1 von 5
Den Fotoapparat sollte man in den kommenden Wochen stets dabei haben, wenn man im Gemeindegebiet Haar unterwegs ist, wie beispielsweise am Kirchenplatz.
Das alljährliche bunte Faschingstreiben am Kirchenplatz.
2 von 5
Das alljährliche bunte Faschingstreiben am Kirchenplatz.
Fleißige Helfer, die mitten in Haar Bäumen Wasser spendeten, als es im vergangenen Sommer heiß und trocken war.
3 von 5
Fleißige Helfer, die mitten in Haar Bäumen Wasser spendeten, als es im vergangenen Sommer heiß und trocken war.
Die Tänzer beim Gartenfest der D’Ammertaler Ottendichl.
4 von 5
Die Tänzer beim Gartenfest der D’Ammertaler Ottendichl.
Den Fotoapparat sollte man in den kommenden Wochen stets dabei haben, wenn man im Gemeindegebiet Haar unterwegs ist, wie hier am Gorillaberg.
5 von 5
Den Fotoapparat sollte man in den kommenden Wochen stets dabei haben, wenn man im Gemeindegebiet Haar unterwegs ist, wie hier am Gorillaberg.

Was ist typisch für die Gemeinde Haar? Welcher Anblick ist besonders reizvoll und lohnt sich, festgehalten zu werden? Oder anders: Bei welchem Motiv wundert sich der Betrachter, dass diese Aufnahme in Haar entstanden ist? Die Vhs Haar veranstaltet einen Bildwettbewerb, für den man sich bis Anfang Oktober mit „Haarer Ansichten“ bewerben kann. Im November werden ausgewählte Bilder im Rathaus gezeigt.

Oft genug passiert es: Die Sonne scheint, der Himmel über Haar ist weiß-blau, auf dem Radl geht‘s die Bahnhofstraße entlang zum Kirchenplatz. Dort steht der neue Haarer Maibaum. Schnell das Radl abstellen und ein Foto von dieser typischen „Haarer Ansicht“ machen. Aber: Mist, die Kamera liegt daheim!

In den kommenden Wochen sollte daher der Fotoapparat stets in der Tasche griffbereit sein. Die Volkshochschule Haar veranstaltet nämlich den Bildwettbewerb „Haarer Ansichten“ und lädt Bürger und Gäste der Gemeinde ein, mitzumachen. Auch Organisationen wie Unternehmen oder Vereine können sich beteiligen.

Hauptsache im Haarer Gemeindegebiet

Das Leben ist voller bewegender Momente, die definieren, wer wir sind. Ein Motiv kann demnach nicht nur ein greifbarer Gegenstand sein, auch das Ambiente kann beeindrucken und dafür geeignet sein, in einem Bild festgehalten zu werden. Für die Teilnahme an dem Wettbewerb muss diese Beobachtung allerdings im Gemeindegebiet Haar aufgenommen worden sein und einen Bezug zum Leben in Haar haben. Die Kategorien des Wettbewerbs lauten: Kunst & Kultur, Natur & Umwelt, Alltag & Leben, Gewerbe & Handel, Familie & Entschleunigung, Lebensfreude & Lebenslust.

Auch Acrylbilder oder andere Kunstwerke

Angenommen werden aber nicht nur selbst gemachte Fotos, sondern auch Kunstwerke aus Aquarell, Acryl oder einer anderen Technik. Die Bilder sollten bereits gerahmt sein beziehungsweise sich rahmen lassen. Auf jeden Fall sollte das eingereichte Werk für die Hängung in der Ausstellung vorbereitet sein. Das Foto kann entweder in digitaler Version oder als Print mindestens im Format 13 x 18 (ohne Passepartout) mit der dazugehörigen Bilddatei abgegeben werden, es kann sowohl schwarz-weiß als auch farbig sein. Für digitale Einsendungen sollte die Bilddatei auf einem Filehoster (Dropbox, Flickr) gespeichert sein und ein Link zur Bilddatei an folgende Mailadresse geschickt werden: info@vhs-haar.de. Jedes Foto sollte mindestens die Größe 2000 x 1300 Pixel haben und im jpeg-Format abgespeichert sein. Die Bilder benötigen außerdem einen Titel und einen Kommentar, was auf dem Bild zu sehen ist, wo es genau in Haar aufgenommen wurde und warum der Fotograf es aufgenommen hat. Unbedingt zu beachten ist, dass Bildnisse (Abbildungen einer Person, die von anderen erkannt werden kann) nur mit Einwilligung der Abgebildeten verbreitet werden dürfen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb muss diese Einwilligung der Vhs vorlegen. Jeder Teilnehmer darf fünf Fotos oder Bilder einreichen. Einsendeschluss ist Mittwoch, 5. Oktober. Noch im selben Monat werden die besten Beiträge von einer Fachjury ausgewählt und die Ausstellungsteilnehmer bekanntgegeben. Zu gewinnen gibt es wertvolle Geldpreise und Gutscheine für Vhs-Kurse. Die besten und schönsten Aufnahmen oder Bilder werden im November im Haarer Rathaus ausgestellt.

Weitere Informationen zu dem Bildwettbewerb „Haarer Ansichten“ erteilt die Vhs Haar an der Münchener Straße 3 telefonisch unter der Rufnummer 46002-800.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare