Grasbrunn wählt klare Verhältnisse

+
Grasbrunns Bürgermeister Klaus Korneder wurde in seinem Amt bestätigt.

Grasbrunn – Trotz dreier Gegenkandidaten setzte sich Grasbrunns Bürgermeister Klaus Korneder (SPD) gleich im ersten Wahlgang durch und wurde mit 50,8 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Stärkster Widersacher war Detlef Wildenheim (CSU) mit 21,9 Prozent der Stimmen. Bemerkenswert hoch war die Wahlbeteiligung mit 67,3 Prozent.

„Es macht mich stolz und glücklich, weiterhin die Geschicke unserer liebenswerten Gemeinde lenken zu dürfen und ich verspreche, mich mit aller Kraft, Sorgfalt und Nachhaltigkeit für Sie und unsere Mitmenschen einzusetzen“, sagte Korneder in einer ersten Stellungsnahme.

Ein einfaches Durchregieren wird es aber für Korneder auch weiterhin nicht geben. Wie schon bei der Wahl 2014 bleibt die CSU stärkste Kraft, nun hat sie im Gemeinderat sogar einen Sitz mehr als die SPD. Doch in den vergangenen Jahren bewies der Gemeinderat bereits, auch größere Entscheidungen im Einvernehmen regeln zu können. „Der Gemeinde geht es gut, wir haben in den vergangenen sechs Jahren keinen Unfug gemacht“, sagte Korneder.

Grasbrunns Gemeinderat

CSU

29,8 %

6 Sitze 

SPD

25,6 %

5 Sitze

FWG

18,0 %

4 Sitze

Grüne

17,0 %

3 Sitze

BFG

6,6 % 

1 Sitz

FDP

3,2 %

1 Sitz 

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie 

HALLO

auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare