Wurzeln in Ottobrunn

Einen ganz besonderen Talk-Gast hat die Journalistin und Buchautorin Ruth Eder im neuen Jahr zum nächsten „Ottobrunner Kulturstammtisch“ eingeladen: Er holt sie zwar nicht mit dem Traktor ab, aber er wird am 2. Februar mit ihr über sein Leben, seine Arbeit und sicher auch ein bisschen aus der (Ottobrunner) Schule plaudern. Denn der beliebte Schauspieler, Motorrad-Fan und Sänger Wolfgang Fierek ist in Ottobrunn aufgewachsen. Einen aktuellen Anlass gibt es für die beliebte Talkshow natürlich auch: Der vitale TV-Star (Rosenheim-Cops) feierte am 9. Dezember seinen 60sten Geburtstag.

Grund genug, im so einfühlsamen wie unterhaltsamen Talk mit Eder auf seinen ungewöhnlichen Lebensweg zurückzublicken: Nach der Schule in Ottobrunn arbeitete er zunächst als Feinmechaniker und jobbte zusätzlich als Kellner und DJ in München. Dort lernte er auch den legendären Filmemacher Klaus Lemke kennen und kam, ohne je eine Schauspielschule besucht zu haben, zum Film. Mit durchschlagendem Erfolg: Sein erster Kinofilm war „Idole“ mit Cleo Kretschmer. Für den Film „Amore“ aus dem Jahr 1979 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis und spielte danach sehr erfolgreich in mehreren TV-Serien. Unter anderem in Helmut Dietls Kultserie „Monaco Franze“, für das ZDF in „Zwei Münchner in Hamburg“ und schließlich ab 1992 für Sat 1 in „Ein Bayer auf Rügen“, deren Titelrolle er mehr als 80 mal verkörperte. Weitere TV-Serienerfolge und Kinofilme folgten und der umtriebige Fierek machte sich auch als Schlagersänger einen Namen: „Resi, i hol di mit mei’m Traktor ab“ wurde sein größter Erfolg und eine Art „Markenzeichen“. 1994 kam zum beruflichen auch das private Glück: Fierek heiratete die Malerin Djamila Mendil und ging auch in dieser Hinsicht eigenwillige Wege: Die Ehe wurde nach Sioux-Ritual in den USA geschlossen und der Bräutigam wurde auch gleich zum Sioux-Ehrenindianer ernannt. Im Jahr 2003 musste Wolfgang Fierek eine schwere Krise durchstehen: Er wurde unverschuldet mit seiner Harley in einen Unfall verwickelt und lebensbedrohlich verletzt. Doch Fierek kämpfte sich zurück ins Leben und wurde auch noch zum Buchautor: „Mit der Harley an der Himmelspforte“ ist der selbstironische Titel seiner Erfahrungen. Inzwischen ist Fierek nicht nur fit und kerngesund, sondern auch in einem weiteren TV-Dauerbrenner erfolgreich: Seit 2006 ist er als einer der Hauptdarsteller bei den „Rosenheim Cops“ als Ferdinand Reischl zu sehen. Ruth Eders „Ottobrunner Kulturstammtisch“ findet wie immer in den „Ratsstuben“ des Ottobrunner Wolf Ferrari Hauses statt und beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt wird keiner erhoben, aber der Veranstalter, 1. Bürgermeister Thomas Loderer, wirbt um Spenden für die BR-Sternstunden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Weihnachten völlig entspannt
Weihnachten völlig entspannt
München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
Aying: Franz Josef Strauß im Interview
Aying: Franz Josef Strauß im Interview
Annegret Kramp-Karrenbauer besucht morgen Neubiberg – in stürmischen Zeiten
Annegret Kramp-Karrenbauer besucht morgen Neubiberg – in stürmischen Zeiten

Kommentare