Die Sportvereine im Landkreis München veranstalten den Kreiscup

Wettkampf auf Ski

+
Die Vorbereitungen für das große Nachtrennen der Skiclubs des Landkreises München in Bad Wiessee laufen bereits.

Die Ski sind frisch gewachst, die Ausrüstung sitzt – alles ist bereit für den Kreiscup des Landkreises München. Die Skirennfahrer der Vereine messen sich, um am Regionalcup teilnehmen zu dürfen. Los geht‘s am Freitag, 27. Januar, in Bad Wiessee.

Das Warten ist zu Ende. Nach fleißigem Training aller Skivereine des Kreises München Land startet am Freitag, 27. Januar, der Landkreiscup mit dem Nachtslalom am Sonnenbichl in Bad Wiessee. Ausrichter des Rennens sind wieder der TSV Unterhaching gemeinsam mit dem TSV Ottobrunn. Teilnehmen dürfen alle Skisportler, die einem Verein im Landkreis München angehören. Gefahren wird ein Durchgang. Im unteren Streckenteil wird es zudem getrennte Kurse für Erwachsene und Kinder geben. Dieses Abendrennen bei Flutlicht ist jedes Jahr ein besonderes Ereignis für Sportler und Zuschauer.

Bereits am Sonntag, 29. Januar, folgt das zweite Rennen, der Riesenslalom des TSV Oberhaching am Weltcuphang in Lenggries. Dabei wird die Teamwertung ausgefahren. Eine Gruppe besteht dabei aus fünf Sportlern, die aus mindestens zwei verschiedenen Vereinen und unterschiedlichen Klassen kommen müssen.

Zum dritten Wettkampf lädt der TSV Neuried am Samstag, 4. Februar, nach Gaißach ein. Bei diesem Rennen fahren die Sportler ebenfalls einen Riesenslalom. Diesmal auf dem Reiserhang.

Nach den Faschingsferien findet am Sonntag, 12. März, in der Wildschönau am Tennladenlift das letzte Rennen der Gesamtwertung statt. Ausrichter des Riesentorlaufes ist der Kirchheimer SC. Wer in der Gesamtwertung einer Klasse Platz eins oder zwei belegt, darf den Landkreis München beim Regionalcupfinale des Skiverbandes München am Samstag, 1. April, in Seefeld vertreten.

Doch auch die Kleinsten dürfen sich auf einen eigenen Skiwettkampf freuen. Am Samstag, 11. März, richtet der TSV Oberhaching in Lenggries sein Zwergerl- und Kinderrennen aus, bei dem die Jahrgänge 2007 und jünger starten dürfen. Jeder Starter bekommt einen Preis.

Am Samstag, 18. März, startet zudem der Synchro Skicub Siegertsbrunn in Ostin den Versuch, den attraktiven Parallelslalom auch im Landkreis München zu etablieren. Starten dürfen dort nur die Klassen U12 bis U16, die sich erst über den Landkreiscup qualifizieren müssen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Aying: Franz Josef Strauß im Interview
Aying: Franz Josef Strauß im Interview

Kommentare