Thermische Solaranlagen

Ottobrunn/Neubiberg

– Der Arbeitskreis Energie und Klima der lokalen Agenda 21 informiert am Mittwoch, 11. Januar, 20 Uhr, im WFH Ottobrunn und am Mittwoch, 18. Januar, 19 Uhr, im Hausfür Weiterbildung Neubiberg Raum K3 über preiswerte thermische Solaranlagen, die zur Warmwasser- und Heizungsunterstützung vorgesehen sind. Es ist die Fortsetzung einer Inforeihe, die seit 2005 zu über 30 Solaranlagen geführt hat. Funktion und Aufbau einer solchen Anlage wird anschaulich dargestellt und wichtige Komponenten wie Befestigungselemente fürs Dach oder die Solarleitungen vom Dach zum Keller können angefasst werden. Bei den heutigen Preisen für Gas und Öl sind solche Anlagen fast wie eine Sparbüchse nach dem Motto: "Einmal investiert und montiert, schickt uns die Sonne keine Rechnung". Und auf einer Tagung des Vereins Deutscher Ingenieure zur Solarthermie äußerte ein Vertreter einer sehr bekannten Heizungsfirma: "Eine Heizung ohne Kombination mit Solarthermie ist unterlassene Hilfeleistung!". Referent ist Dieter Heber aus Ottobrunn.

Auch interessant:

Meistgelesen

Brunnthaler Haushaltsplanung nur knapp durchgewunken
Brunnthaler Haushaltsplanung nur knapp durchgewunken
Neubiberger Gremium beschließt temporäre Parkplatzlösung für Seniorenzentrum
Neubiberger Gremium beschließt temporäre Parkplatzlösung für Seniorenzentrum
Ottobrunn: Blaue Kreuz bietet Kindern aus Suchtfamilien ihre Hilfe an
Ottobrunn: Blaue Kreuz bietet Kindern aus Suchtfamilien ihre Hilfe an
Postbank-Filiale in Neubiberger Hauptstraße geschlossen – Kunden müssen künftig nach Neuperlach
Postbank-Filiale in Neubiberger Hauptstraße geschlossen – Kunden müssen künftig nach Neuperlach

Kommentare