Von Höhenkirchen nach Glonn und zurück: Mitfahrbankerl im Test

Von Höhenkirchen nach Glonn und zurück: Mitfahrbankerl im Test

Von Höhenkirchen nach Glonn und zurück: Mitfahrbankerl im Test

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD

Solarkraft ab 500 Euro

Am Mittwoch, 19. Mai, 19.30 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses Putzbrunn eine Informationsveranstaltung „Bürgersolarkraftwerke“ statt.

Neben den bereits errichteten Bürgersolarkraftwerken auf dem Vereinsheim sollen bis Juni 2010 auf dem Dach des Bauhofes und des Feuerwehrgerätehauses weitere Bürgersolarkraftwerke entstehen. Es ist das Ziel, Bürgern, die keine Möglichkeit auf eigenen Dachflächen haben, die Gelegenheit zu geben, bis 30. Juni auch Stromanbieter zu werden, um so noch die höhere Einspeisevergütung zu bekommen. Bisher konnten die Bürgersolarkraftwerke nur im Eigentum erworben werden. Hierfür war eine Investition von mehreren tausend Euro nötig. Für diese neuen Anlagen ist auch eine Beteiligung in kleineren Einheiten ab 500 Euro möglich. Bei der Informationsveranstaltung wird den Bürgern der Gemeinde das Konzept der Bürgersolarkraftwerke als Beteiligungsmodell und als Eigentumsmodell vorgestellt. Die beiden Dächer erhalten Anlagen mit einer Gesamt-Leistung von 93,5 kWp. Der Hersteller der Module Canadian Solar gibt 25 Jahre Leistungsgarantie. Zum Einsatz kommen Sunways Wechselrichter. Die Anlagen werden über eine Laufzeit von 20 Jahren ca. 1,6 Millionen kWh Strom erzeugen. Diese Bürgersolaranlagen erreichen über ihre Laufzeit insgesamt eine CO2-Einsparung von ca. 1000 Tonnen. Bei der Bilanz ist der CO2-Ausgleich für die Herstellung der Solargeneratoren berücksichtigt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD
Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD
Von Höhenkirchen nach Glonn und zurück: Mitfahrbankerl im Test
Von Höhenkirchen nach Glonn und zurück: Mitfahrbankerl im Test

Kommentare