Vom Teppich zur Maske

Putzbrunner Raumausstatter produziert nun Masken

+
Ein Putzbrunner Raumausstatter kümmert sich nun um die Herstellung von Schutzmasken - statt um Teppiche und Vorhänge

Putzbrunn – Eigentlich ist Alwin Merwitz Raumausstatter, verlegt Teppiche, näht Vorhänge, bezieht Polster und liefert Jalousien und montiert Markisen. Seit Corona ist alles anders. Das Geschäft in Putzbrunn, gleich hinter der Münchner Stadtgrenze, ist geschlossen. Der Umsatz ist massiv eingebrochen. „Die Herausforderungen für unseren Familienbetrieb sind enorm.“, sagt Junior-Chef Alwin Merwitz, der gemeinsam mit seinen Eltern und seiner Schwester den Betrieb führt. 

Die Firma ist erst vor wenigen Jahren von Waldperlach ins angrenzende Putzbrunn gezogen, hat die Näherei und Polsterei erweitert und das Ladengeschäft vergrößert. Viele Aufträge von Unternehmen seien erstmal zurückgestellt und aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und Kurzarbeit bei vielen Firmen sind die meisten Privatbestellungen für neue Markisen oder Bezüge für Gartenmöbel storniert, berichtet Merwitz dem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Stefinger, der den Familienbetrieb seit vielen Jahren kennt. 

„Wir versuchen mit Soforthilfen möglichst unbürokratisch zu helfen. Das Wichtigste ist mir, dass wir unsere Familienbetriebe stützen und erhalten! Hierzu gehört, die Zeit der Krise mit staatlichen Hilfen zu überbrücken und im Anschluss vor Ort statt im Internet einzukaufen!“, betont der der Abgeordnete. Staatliche Hilfen können nur eine kurze Zeit helfen, weiß auch Stefinger. Derweil ist die Firma Merwitz in die Produktion von Masken eingestiegen, da diese auf dem Weltmarkt kaum mehr zu bekommen sind. Rund 1.000 Stück produziert sie inzwischen täglich in Handarbeit. 

Diese Mund-Nasen-Abdeckungen, wie sie aus rechtlichen Gründen genannt werden müssen, finden reißenden Absatz. Durch die Vermittlung von Bundestagsabgeordneten Wolfgang Stefinger hat die Firma Merwitz nun auch Apotheken als Kunden, die auf dem medizinischen Markt die Nachfrage nicht mehr decken konnten. „Seitdem ist Kurzarbeit bei uns kein Thema mehr. Womöglich müssen wir jetzt sogar Mitarbeiter aus dem Urlaub holen.“, freut sich Alwin Merwitz.

Weitere Nachrichten finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neubiberger Gabriel Booms über seine Zeit in Bolivien
Neubiberger Gabriel Booms über seine Zeit in Bolivien
Münchner Landkreis erhält Finanzspritze
Münchner Landkreis erhält Finanzspritze
Orthoforum Orthopädietechnik – Ihr Partner in Perlach
Orthoforum Orthopädietechnik – Ihr Partner in Perlach
Hohenbrunn diskutiert die Geschäftsordnung
Hohenbrunn diskutiert die Geschäftsordnung

Kommentare