24-Jähriger nach sexuellen Übergriffen in Großhelfendorf gefasst

Polizei nimmt Sexualstraftäter fest

+
Die Polizei hat einen 24-Jährigen wegen versuchter Vergewaltigung in mehrfachen Fällen festgenommen.

Aying – In Großhelfendorf kam es am 15. März gegen 22.30 Uh zu einer versuchten Vergewaltigung. Eine 22-Jährige aus Aying wurde auf dem Heimweg vom S-Bahnhof Großhelfendorf zu ihrer Wohnung zirka 200 Meter vom S-Bahnhof entfernt von einem unbekannten männlichen Täter von hinten umklammert.

 Anschließend hielt der Unbekannte der jungen Frau den Mund zu, brachte sie gewaltsam zu Boden und versuchte sie zu entkleiden. Aufgrund der körperlichen Gegenwehr des Tatopfers, der lauten Hilferufe und der verbalen Intervention durch einen aufmerksamen Anwohner ließ der unbekannte Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Die 22-Jährige wurde durch den Vorfall nicht verletzt. 

Durch die Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums München wurde ein weiterer Fall in Großhelfendorf vom 11. März um halb acht Uhr abends bekannt. Dabei entblößte ein Mann vor einer 15-jährigen Jugendlichen auf offener Straße an seinem erigierten Glied. Die sofortige Fahndung blieb ergebnislos. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen stellte sich nun heraus, dass es in der Region zu zwei ähnlich gelagerten Vorfällen gekommen. 

Ebenfalls am 15. März war gegen 17.25 Uhr ein unbekannter männlicher Täter in Feldkirchen-Westerham gegenüber zwei 15- und 16-jährigen Schülerinnen sexuell übergriffig geworden. Nachdem er zunächst den Jugendlichen sein Geschlechtsteil zeigte, verfolgte er diese kurzerhand und brachte eine der beiden Schülerinnen gewaltsam zu Boden. Aufgrund der lauten Hilfeschreie durch die beiden Tatopfer ergriff er kurzerhand die Flucht. 

Vier Tage später am 19. März wurde gegen 21.45 Uhr eine 18-jährige in Holzkirchen auf dem Heimweg attackiert. Nachdem es der jungen Frau gelungen war, den Täter ebenfalls durch körperlichen Widerstand und laute Hilfeschreie in die Flucht zu schlagen, lieferte sie den unverzüglich alarmierten polizeilichen Einsatzkräften der Polizeiinspektion Holzkirchen die entscheidenden Täterhinweise, die noch in der darauffolgenden Nacht zur Ergreifung und Festnahme eines 24-jährigen Tatverdächtigen aus dem Landkreis Miesbach führte.

Am darauffolgenden Freitag wurde der Festgenommene durch die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim beim zuständigen Ermittlungsrichter in München vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an, worauf der 24-Jährige, der sich in seiner ersten polizeilichen Vernehmung zu mehreren Taten teilgeständig zeigte, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die Ermittler prüfen nun auch, ob der Festgenommene für weitere, ähnlich gelagerte Taten mit sexuellem Hintergrund im Februar und März in der Umgebung von Aying verantwortlich ist.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Malteser rufen Kinder und Jugendliche zu Bilderaktion auf
Malteser rufen Kinder und Jugendliche zu Bilderaktion auf
Münchner Landkreis: Lokale Geschäfte unterstützen
Münchner Landkreis: Lokale Geschäfte unterstützen
Klostermeier schaffte Klarheit um Gymnasium
Klostermeier schaffte Klarheit um Gymnasium
Fest der Auferstehung: Katholische Kar- und Ostergottesdienste im Livestream
Fest der Auferstehung: Katholische Kar- und Ostergottesdienste im Livestream

Kommentare