Ottobrunner Wasser wird teurer

Aufgrund gestiegener Investitionsausgaben zur Aufrechterhaltung der hochwertigen Trinkwasserversorgung muss der Wasserversorgungsbetrieb der Gemeinde Ottobrunn den Wasserpreis anheben.

Die Wasserverbrauchsgebühren steigen zum 1. Januar von 0,77 Euro auf 0,83 Euro pro Kubikmeter entnommenen Wassers. Dies hat der Gemeinderat Ottobrunn in seiner Sitzung am 21.12.2011 im Rahmen des Erlasses der Ersten Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Gemeinde Ottobrunn (BGS-WAS) beschlossen. Auch nach der Preiserhöhung hat der Wasserversorgungsbetrieb der Gemeinde Ottobrunn im Vergleich zu anderen Gemeinden einen sehr niedrigen Wasserpreis. Die Qualität des Wassers ist mikrobiologisch einwandfrei und erfüllt in vollem Umfang die Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Die neuen Gebühren gelten für das Gemeindegebiet Ottobrunn westlich des S-Bahngleises München-Kreuzstraße sowie für das westlich des S-Bahngleises München-Kreuzstraße gelegene Gebiet der Gemeinde Neubiberg. Für Rückfragen steht Elisabeth Uhlig, kaufmännische Werkleiterin des Wasserversorgungsbetriebs der Gemeinde Ottobrunn unter E-Mail: elisabeth.uhlig@ottobrunn oder Tel.: 60808-141 zur Verfügung.

Auch interessant:

Meistgelesen

Brunnthaler Haushaltsplanung nur knapp durchgewunken
Brunnthaler Haushaltsplanung nur knapp durchgewunken
Neubiberger Gremium beschließt temporäre Parkplatzlösung für Seniorenzentrum
Neubiberger Gremium beschließt temporäre Parkplatzlösung für Seniorenzentrum
Ottobrunn: Blaue Kreuz bietet Kindern aus Suchtfamilien ihre Hilfe an
Ottobrunn: Blaue Kreuz bietet Kindern aus Suchtfamilien ihre Hilfe an
Postbank-Filiale in Neubiberger Hauptstraße geschlossen – Kunden müssen künftig nach Neuperlach
Postbank-Filiale in Neubiberger Hauptstraße geschlossen – Kunden müssen künftig nach Neuperlach

Kommentare