Wunderwelt des Lesens im Freien entdecken

Ottobrunn: Aktionen von „Bücherei KulTour“ 

+
Bei der Aktion "Bücherei KulTour" kann auf dem Ottobrunner Rathausplatz vom 24. bis 27. Oktober in die Bücherwelt eingetaucht werden.

Bis zum 27. Oktober findet mit der „Bücherei KulTour“ erstmals im Landkreis ein Ereignis statt, das allen Menschen das Lesen näher bringen soll. Auch in Otto­brunn sind Aktionen geplant.

Ottobrunn – Der Rathausplatz von Otto­brunn verwandelt sich von Donnerstag, 24. Oktober, bis Sonntag, 27. Oktober, zum öffentlichen Lesewohnzimmer mit kostenlosem Lesegenuss für alle. Von morgens bis zum Einbruch der Dunkelheit können die Besucher unter freiem Himmel bei freiem Eintritt das mobile Lesewohnzimmer betreten, aus mehr als 3000 Büchern in Büchertürmen die Exemplare auswählen, die sie in den gemütlichen Lesesitzmöbeln sitzend, liegend oder schaukelnd näher betrachten und lesen möchten. Die Besucher nehmen sich Zeit zum Lesen und zum Fantasieren. An jedem Tag finden Lesungen statt, die unter einem bestimmten Motto stehen.

Veranstaltet wird das Ganze von der „Bücherei KulTour“. Damit findet im Landkreis München erstmals ein Ereignis statt, das die Vielfalt des Angebots der heimischen Büchereien präsentiert. Die Veranstaltungsreihe wurde vom Landratsamt München organisiert. 27 Veranstaltungen in 13 teilnehmenden Kommunen bieten dabei ein vielfältiges Programm für Jung und Alt.

Zu den zahlreichen Veranstaltungen zählen unter anderem Lesungen, bei welchen Autoren Einblicke in ihre neuesten Werke geben, eine Vorstellung empfehlenswerter Bücher des Jahres 2019 oder eine „Poetry-Show“. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf der jungen Zielgruppe. So können sich nervenstarke Kinder ab acht Jahren für einen „Gruselabend in der Bücherei“ anmelden oder bei einem interaktiven Kindertheater mit einem echten Hund mitwirken. 

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Gemeinde Kirchheim statt. Am Mittwoch, 16. Oktober, werden dann von 9 bis 11 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena an der Ottostraße 102 in Otto­brunn neue Bücher vorgestellt.

Landrat Christoph betont die Wichtigkeit des dieser Aktion: „‚Lesen ist ein großes Wunder‘ wusste bereits eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen, Marie von Ebner-Eschenbach. Doch in der modernen Welt ist es mit dem reinen Lesen von Büchern meist nicht mehr getan“, sagt er. Die Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz im Rahmen des medialen Wandels seien eine wichtige, große Aufgabe der Gesellschaft.

Das Ottobrunner Stadtlesen finden Interessierte im Internet unter www.stadtlesen.com/lese-staedte/ottobrunn. Das komplette Programm der „Bücherei KulTour“ im Münchner Landkreis mit allen Veranstaltungen findet man im Internet unter www.landkreis-muenchen.de.

Lesen Sie in unserer Übersicht weitere Nachrichten aus Ihrem Umfeld.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
Aying: Am Bahnhof soll ein Mitfahrbankerl aufgestellt werden
Aying: Am Bahnhof soll ein Mitfahrbankerl aufgestellt werden
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst

Kommentare