Generationen kommen übers Netz zusammen

40 Jahre Tennis beim TSV Hofolding

Der TSV Hofolding kommt aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Zuletzt hatte der Hauptverein mit seinen 700 Mitgliedern sein 70. Wiegenfest begangen (HALLO berichtete). Jetzt waren die Tennisspieler an der Reihe. Die Racket-Schwinger feierten pünktlich zum eigenen 40. Geburtstag in ihrer erst kürzlich rund erneuerten, schmucken Anlage am Hofoldinger Forstsaum ein rauschendes Fest mit fast 150 Gästen.

Mit 150 Mitgliedern ist die Tennisabteilung einer der großen Eckpfeiler des TSV. Gerade auch die Nachwuchsarbeit liegt den Verantwortlichen besonders am Herzen. Über 40 aktive Kinder und Jugendliche schwingen am Forstsaum den Schläger. Ein halbes Dutzend Teams des Vereins nimmt am Ligenbetrieb teil. „Bei uns wird besonders der familiäre und Generationen übergreifende Charakter des Miteinander gepflegt“, betont TSV-Öffentlichkeitsarbeiterin Claudia Egginger die Philosophie innerhalb einer erfolgreichen Tennis-Abteilung. „Ab fünf Jahren geht es bei uns mit der Ballschule für die Kleinen los. Danach bleiben uns viele Mitglieder bis ins hohe Alter treu.“

Drei Trainer arbeiten im Verein. Die Rahmenbedinungen fürs sportlich harmonische Miteinander passen. Fünf Plätze stehen den heimischen Vor- und Rückhandcracks zur Verfügung, Vier davon werden von einer neuen Flutlichtanlage bestrahlt. „Auch unser Vereinsheim wurde pünktlich zum Jubiläum saniert“, freut sich Egginger. Vor allem für die Kids wurde viel getan. „Wir haben unseren Nachwuchs besonders im Blick“, betont die Sprecherin. „Die sollen bei uns nicht nur Tennis spielen, sondern können auch ihre sonstige Freizeit auf der Anlage verbringen.“ Basketball und Tischtennis wurden nachgerüstet. „Dazu gibt’s auch eine angesagte Chill-Out-Area“, so Egginger. „Samt Kopfhörern“, lacht sie. Damit das musikalische Vergnügen des Nachwuchses nicht zur auditiven Belastung für die Älteren wird.

Am Fest-Wochenende hatte aber keiner Kopfhörer auf. Das Jubiläumsfest wollten alle so richtig genießen. Zu den harmonischen Blues-Klängen der Band „Light Relic“ und begleitet vom bei den Kindern besonders beliebten Maskottchen „Talentino“ tauchten die Gäste ein in ein Riesen-Angebot der Jubiläums-Vergnügungen. Viel Sport auf dem festlich geschmückten Areal mit Tennis-Fun-Arena bis Slack-Line, Ballwand und Kicker genossen kleine wie große Sportler und Freunde des TSV. Der Eis-Wagen hatte Hochbetrieb. Am Prosecco-Stand wurde Edles geschlürft und fröhliche Geschichten und Anekdoten aus vier Vereins-Jahrzehnten ausgetauscht. „Viel Spaß auf der runderneuerten Anlage“ wünschte auch der Vorsitzende des Gesamvereins, Jürgen Leicht.

Bei frischem Fassbier und leckerem Grillfleisch wurden die Gespräche intensiviert und der enge Zusammenhalt der TSV-Tennisabteilung für kommende Jahrzehnte beschworen. Tags darauf blickte mancher Racket-Künstler noch etwas müde drein. Aber die während der Feiersause vereinbarten Sandplatz-Duelle auf der Anlage fanden am Sonntag allesamt statt. Bei Generationen übergreifenden Duellen auf den Courts wurde in Einzeln und Doppeln bis ins Abendrot aufgeschlagen und retourniert, hoher Spaßfaktor inklusive. Die Vereins-Philosophie stimmt, die die Tennis-Cracks beim TSV Hofolding pflegen. Nicht nur an Festtagen.

Harald Hettich

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwischen Putzbrunn und Grasbrunn
Zwischen Putzbrunn und Grasbrunn
Putzbrunn soll attraktiver für junge Menschen werden
Putzbrunn soll attraktiver für junge Menschen werden
Gewinnspiel: DIE LANGE SAUNA-NACHT DER ENTSPANNUNG
Gewinnspiel: DIE LANGE SAUNA-NACHT DER ENTSPANNUNG

Kommentare