Johanniter werden Geburtshelfer im Rettungswagen

Plötzliche Geburt im Ortszentrum von Ottobrunn

Klapperstorch, der ein Baby um den Schnabel gebunden hat.
+
Letzten Dienstag hatte es Baby Mariatsu besonders eilig. Sie kam schon im Rettungswagen auf die Welt.

Die kleine Mariatsu hatte es am Dienstagabend besonders eilig. Sie kam auf dem Weg ins Krankenhaus schon im Rettungswagen auf die Welt.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn - Am Dienstagabend wurden die Einsatzkräfte der Johanniter aus Riemerling zu einer anstehenden Geburt nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn gerufen. Zunächst war der Wehenabstand noch recht groß, weshalb das dreiköpfige Team gemeinsam mit dem Notarzt aus Ottobrunn, entschied, die werdende Mutter in das Krankenhaus nach Neuperlach zu fahren. Denn es schien, als wäre noch genug Zeit zur Verfügung, um den Transport von Wohnort bis in den Kreißsaal rechtzeitig abzuwickeln.

Die kleine Mariatsu war da aber anderer Meinung. Nach wenigen Kilometern Fahrt setzten bei der Mutter plötzlich die Presswehen ein. Sofort hielt das Johanniter-Team aus zwei Notfallsanitätern und einem Rettungssanitäter, der seine Ausbildung zum Notfallsanitäter absolviert, an und unterstützen die 27-jährige Mutter bei der Geburt ihres dritten Kindes im Rettungswagen – direkt am Rand der Rosenheimer Landstraße im Ortszentrum von Ottobrunn.

Der nochmals hinzugezogene Notarzt übernahm dann gemeinsam mit den Rettern eine Erstuntersuchung des frisch geborenen Babys. Mutter und Tochter erfreuten sich bester Gesundheit, weshalb gleich die Fahrt im Rettungswagen in den Kreißsaal der München Klinik Neuperlach fortgesetzt werden konnte.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kostenlose FFP2-Masken für Neubiberger Bürger
Kostenlose FFP2-Masken für Neubiberger Bürger
Call & Collect bei Sport Sperk in Ottobrunn
Call & Collect bei Sport Sperk in Ottobrunn
Konditorei Schabmüller feiert Neueröffnung
Konditorei Schabmüller feiert Neueröffnung
Kinderkonzert in Höhenkirchen
Kinderkonzert in Höhenkirchen

Kommentare