Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD

Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD
„Wir müssen jetzt neue Baumarten finden“

„Wir müssen jetzt neue Baumarten finden“

„Wir müssen jetzt neue Baumarten finden“

Hightech für die Schule von morgen

Lehrer von insgesamt sieben Schulen aus dem Großraum München*, freuen sich, dass sie das 1:1-Lernen jetzt mit den Notebooks endlich starten können Ganz links Karl Kirst, 1. Vorsitzender der ZUM e.V., rechts: Bend Bielmeier (Intel). Foto: privat

Medienkompetenz zahlt sich aus: Auf dem Kongress „Lernen mit digitalen Medien“ (digilern.de) erhielten in Ottobrunn sieben Schulklassen bei einem Schülerwettbewerb der Organisatoren je einen Klassensatz Hightech Notebooks aus der Intel Bildungsinitiative.

Die Kongressorganisatoren vom Gymnasium Ottobrunn und vom Gymnasium Haßfurt, sowie die Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V. (ZUM.de) wollten von Schülern wissen, wie sie sich die Schule mit Notebooks in zehn Jahren vorstellen – dargestellt in selbstgedrehten Videos. Die Resonanz aus den Schulen war vor allem angesichts des knappten Bewerbungszeitraum von gerade Mal fünf Wochen beeindruckend: 14 eingereichte Wettbewerbsbeiträge überzeugten durch Kreativität, gute Ideen und das Engagement der beteiligten Schülerinnen und Schüler. Die Notebooks stammen aus Deutschlands größtem Notebooktest, den die Firma Intel zusammen mit namhaften Hardwareherstellern durchgeführt hat. Bei diesem Test wurden Hightech-Notebooks mit Intel Core Prozessoren der neuesten Generation von Anwendern auf Herz und Nieren geprüft – und für sehr gut befunden. Jetzt kommen die Geräte im Rahmen der Intel Bildungsinitiative Schülern zur Förderung ihrer Medienkompetenz zu Gute. Intel und die Hardwarehersteller ASUS, Hewlett Packard und MSI stellen der ZUM insgesamt 432 Notebooks im Gesamtwert von fast 200.000 Euro zur Verfügung, von denen jetzt 210 Notebooks an die Gewinnerklassen des Wettbewerbs übergeben werden. Die anderen 222 Notebooks erhalten sieben Schulen unterschiedlicher Schulformen, die Konzepten für 1:1-Notebook-Lernen besonders aufgeschlossen gegenüberstehen. Ausgewählt wurden hierfür u.a. die Grund- und Mittelschule Unterhaching, die Montessorischule Hohenbrunn und das Gymnasium Kirchheim. „Mit dem Empfang der Notebooks geht das 1:1-Lernen natürlich erst richtig los. Jetzt gilt es, didaktische Unterrichtsmethoden einzusetzen, die die Individualisierung fördern und dem Lehrer mehr Zuwendungszeit für jeden Schüler verschaffen“, so Achim Lebert, Inititator der DigiLern und Schulleiter am Gymnasium Ottobrunn.

Auch interessant:

Meistgelesen

MINT-Forum bei Airbus Taufkirchen/Ottobrunn zum Thema Mondlandung
MINT-Forum bei Airbus Taufkirchen/Ottobrunn zum Thema Mondlandung
Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD
Annette Ganssmüller-Maluche ist Landratskandidatin der SPD
„Wir müssen jetzt neue Baumarten finden“
„Wir müssen jetzt neue Baumarten finden“

Kommentare