Deutlich mehr Einsätze

Traditionsgemäß am 6. Januar fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Helfendorf im Gasthof Oswald in Kleinhelfendorf statt.

Vorstand Augustin Schmied begrüßte 52 Mitglieder und hielt einen kurzen Rückblick über Vereinsaktivitäten 2011. Kommandant Hans-Peter Huber konnte in seinem Jahresbericht auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. So konnte 2011 ein Anstieg der Einsatzzahlen von 160 auf 193 Einsätze verzeichnet werden (1005 Einsatzstunden). Davon rückten die Floriansjünger 97-mal in ihrer Tätigkeit als First Responder aus. In 62 Übungen, darunter Jugendübungen, Atemschutzübungen, Einsatzübungen, Gruppenführerübungen, First Responder Weiterbildungen etc. wurden 1417 Übungsstunden abgeleistet. Einsatz Highlight des vergangenen Jahres war sicherlich die Großveranstaltung „Kids in Emotion“ in Blindham. An diesem Tag wurde rund 150, teils schwer kranken Kindern, ein unbeschwerter Tag ermöglicht. Nach einer Ausfahrt im großen Konvoi mit Trikes und Quads konnten diese im Bergwildtierpark den Tag mit zahlreichen Attraktionen genießen. Hans-Peter Huber bedankte sich auch beim anwesenden Bürgermeister Hans Eichler und den Gemeinderäten sowie Kreisbrandinspektor Erwin Ettl und allen Kameraden für die stets gute und reibungslose Zusammenarbeit. Auf der stets aktuell gehaltenen Homepage www.ffhelfendorf.de können sich Bürger über die komplette Feuerwehr informieren und laufend aktuelle und interessante Informationen entnehmen. Die Kameraden Hansi Altenweger und Thomas Hubert jun. wurden jeweils vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann befördert. Für 25 Jahre Vereinstreue erhielten folgende Mitglieder eine Urkunde: Hans-Peter Huber, Konrad Ettenberger, Ellmaier Johannes, Josef Ettenhuber, Martin Höß, Esterl Martin jun., Thomas Hubert und Johann Schmotz.

Auch interessant:

Meistgelesen

Betreuung soll in Neubiberg ausgebaut werden
Betreuung soll in Neubiberg ausgebaut werden

Kommentare