Zupfen, streichen, ziehen: Demmel‘s Hoagascht

Die Demmels richten einen Musikantentreff in Aying aus

Familie Demmel tritt als musikalisches Trio auf. Sie dürfen einen Musikantentreff ausrichten. (V.l.n.r.: Maxi Demmel, Maxi Demmel Junior, Kathi Demmel)
+
Familie Demmel tritt als musikalisches Trio auf. Sie dürfen einen Musikantentreff ausrichten. (V.l.n.r.: Maxi Demmel, Maxi Demmel Junior, Kathi Demmel)

Aying – Bei Familie Demmel werden Alltagssituationen wie Autofahrten genutzt, um gemeinsam zu singen. Vater Maximilian Demmel unterstützt seine musikbegeisterten Kinder in jeglicher Hinsicht, um musikalisch weiter zu wachsen. Denn für die Geschwister spielt der Gesang und das Musizieren eine besonders wichtige Rolle: Die 15-jährige Kathi sagt: „Musik ist für uns das Dahoamsein.“ Kathi spielt die Geige, Maxi die Zither und Vater Demmel das Akkordeon.

Im Trio musizieren und singen sie als perfekt eingespieltes Team. „Zuerst haben wir nur zu Hause gespielt, und dann ist es irgendwann viel größer geworden“, erzählen die Geschwister. Alles was für das Singen wichtig ist, hat Papa Demmel ihnen beigebracht. Zusätzlich nehmen die Kinder noch Musikunterricht. Gemeinsam mit ihrem Vater treten sie und ihr Bruder nun schon seit drei Jahren regelmäßig auf. Kathi erzählt, dass die Musik für sie ein Ausgleich neben der Schule ist. 

Auch wenn es manchmal ein bisschen stressig ist, kriegen sie dennoch alles unter einen Hut. Im vergangenen Jahr dann hat sich die Familie entschieden, an Musikwettbewerben teilzunehmen. „Das war eigentlich total spontan. Wir haben uns gesagt: ‚Wir können es ja einfach mal probieren und mal schauen, wo wir stehen.‘ verrät Kathi. Der Grundgedanke des Familienoberhauptes Demmel Senior war, dass seine Kinder die anderen Musikanten aus der Region kennenlernen sollten. Der erste Musikwettbewerb, an dem die Demmels ganz spontan teilgenommen haben, war der Wasserburger Löwe. Den Sing- und Musikwettbewerb konnte Familie Demmel im vergangenen April für sich entscheiden. 

Auch den oberbayerischen Wettstreit der Traunsteiner Lindl haben sie im November letzten Jahres gewinnen können. Bei Letzterem spielten sie sogar vor rund 400 Leuten. Aufgrund dieser Gewinne dürfen die Demmels nun den Hoagascht – oder auf Hochdeutsch: das Musikantentreffen – ausrichten und weitere Gewinner für ein gemütliches Miteinander einladen. 

Kathi Demmel meint: „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt den Treff ausrichten können oder dürfen, weil wir schon so oft bei anderen gespielt und gesungen haben und es ist einfach schön, wenn so viele Leute kommen, die auch Volksmusik mögen und gern hören.“ Weiter sagt sie: „Es ist natürlich viel Arbeit, so einen Hoagascht auszurichten, aber ich denke, das Erfolgserlebnis ist auf jeden Fall eine Erinnerung für das Leben.“ 

Stattfinden wird die Veranstaltung am Samstag, 14. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Fellner „Zur Post“ an der Dorfstraße 14 a im Ayinger Ortsteil Großhelfendorf. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Melanie Schröpfer

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Teststation für Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim
Corona-Teststation für Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim
Gemeinderatssitzungen sollen in beiden Ortsteilen stattfinden
Gemeinderatssitzungen sollen in beiden Ortsteilen stattfinden
„Sehr neutral“ oder eher tendenziös?
„Sehr neutral“ oder eher tendenziös?

Kommentare