Aying: Rentner übersieht geschlossene Schranke / keine Verletzten

Von der S-Bahn gerammt

Am Sonntag, 15.Dezember, gegen 9.40 Uhr, fuhr ein 94-jähriger deutscher Rentner von Dürnhaar kommend in Richtung Aying. Am Bahnübergang zur S 7 übersah er das blinkende Rotlicht der Ampel sowie die herunterschwenkende Schranke.

Im Gleisbereich bemerkte er seinen Fehler und hielt an. Die Front seines Pkws befand sich jedoch bereits auf den Gleisen. Aus diesem Grund konnte die herannahende S 7 mit Fahrtrichtung Wolfratshausen einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde das Auto des Rentners total beschädigt. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt. Der 94-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

An der S-Bahn entstand schwerer Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die S-Bahn war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Während der Unfallaufnahme musste das einspurige Gleis für ca. drei Stunden komplett gesperrt werden. Zwischen den Haltestellen Aying und Dürnhaar musste ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
München-Ost: Diese Veranstaltungen mischen den Landkreis auf
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Neubiberg: Annegret Kramp-Karrenbauer zu Besuch an Bundeswehr-Uni 
Aying: Franz Josef Strauß im Interview
Aying: Franz Josef Strauß im Interview
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst
Brunnthal: Demonstration wegen möglicher Windkraftanlagen im Hofoldinger Forst

Kommentare