Bahnhof Aying bekommt ein Mitfahrbankerl

Aying: Am Bahnhof soll ein Mitfahrbankerl aufgestellt werden

+
Am Aying Bahnhof soll es bald ein Mitfahrbankerl wie hier in Siegertsbrunn geben.

„Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.“ Ein Zitat eines russischen Romanautoren, dass in direktem Zusammenhang mit der Gemeinde Aying steht.

Aying – Oftmals ist es kein leichtes Unterfangen, von A nach B zu gelangen – wenn man nicht im Besitz eines eigenen Autos ist und gerade den Bus verpasst hat. Das Konzept des „Mitfahrbankerls“ soll es Reisenden leichter machen, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Die Gemeinde Aying beriet in der jüngsten Gemeinderatssitzung, ein solches Mitfahrbankerl einzurichten. Aufgestellt werden soll es am Bahnhof Aying. Die Finanzierung von rund 700 Euro wurde bewilligt, und Bürgermeister Johann Eichler ist zufrieden: „Ich persönlich finde das Mitfahrbankerl gut und an den 700 Euro soll‘s jetzt auch nicht scheitern“, sagte er mit einem Lächeln im Gesicht. Dem Antrag wird also nachgekommen, obwohl bisher noch kein Konzept vorliegt. Das soll aber in der kommenden Zeit in jedem Fall noch erarbeitet werden.

Vorreiter des Mitfahrbankerls war die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die das Mitfahrbankerl als erste Gemeinde im Landkreis München 2018 eingeführt hat. Mit seinem Entschluss ist Aying nun der zweite Ort im Landkreis. In Sauerlach wurde im Mai diesen Jahres ein Antrag zum Aufstellen der Bankerl abgelehnt.

Das Mitfahrbankerl funktioniert so: Die reisende Person setzt sich auf die Bank und klappt das gewünschte Reiseziel aus. Und dann heißt es nur noch: Freundlich lächeln und auf eine Mitfahrgelegenheit warten. Eine HALLO-Selbsttest im August zeigte Stärken und Schwächen des Systems. In jedem Fall heißt es bald für die Bewohner Ayings, Ausschau zu halten, nach Fahrgästen, die mitgenommen werden können.

Melanie Schröpfer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Millionen-Zuschuss für Mehrzweckhallen-Sanierung
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Millionen-Zuschuss für Mehrzweckhallen-Sanierung
Riemerling: 98-Jährige Schwester dient im Lore-Malsch-Haus
Riemerling: 98-Jährige Schwester dient im Lore-Malsch-Haus
So sieht das neue Fahrzeug des Athene Racing Team der Bundeswehr-Uni Neubiberg aus
So sieht das neue Fahrzeug des Athene Racing Team der Bundeswehr-Uni Neubiberg aus
Neubiberg: Live Escape-Room in Bibliothek
Neubiberg: Live Escape-Room in Bibliothek

Kommentare