Im Menschen, nicht in Zahlen

Die Angebote der Caritas im Landkreis München

+
Unter dem Motto „nah-am-nächsten“ engagiert sich die Caritas für Menschen in Not.

Ob es um einen Kindergartenplatz geht oder um Fragen zum Thema Pflege. Ob betreutes Wohnen im Raum steht oder dringend ein Schuldnerberatung gebraucht wird. In vielen sozialen Bereichen bietet die Caritas im Landkreis München kompetente Ansprechpartner.

Ziel bei allen Angeboten ist es, zu mehr Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und gesellschaftlicher Würde zu verhelfen. „Von der Kinderkrippe bis zum Hospiz- und Palliativdienst reicht unser Angebot im gesamten Landkreis München“, erklärt Kreisgeschäftsführer Matthias Hilzensauer.

So betreut die Caritas auch das Kinderhaus St. Emmeram in Aschheim, das Kinderhaus St. Jakob in Feldkirchen und die Kinderkrippe St. Christophorus in Kirchheim. An der Zeppelinstraße 10 in Feldkirchen hat zudem ein Caritas-Famileinstützpunkt seinen Sitz. Er betreut Eltern aus den Gemeinden Aschheim, Feldkirchen, Grasbrunn, Haar und Kirchheim. Dort wird Unterstützung und Beratung bei Fragen des Familienlebens von A wie Alltagssituation bis Z wie Zuschüsse angeboten. Außerdem können Eltern andere Mütter, Väter und Familien kennenlernen, sich untereinander austauschen und voneinander lernen. Die Mitarbeiter bieten Tipps und Tricks für die Erziehung, unter anderem durch Vorträge, Kurse und Themenabende rund um das Thema „Familie“. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Interessierte im Internet unter www.caritas-familienstuetzpunkt.de. Für Menschen in finanzieller Notlage bietet die Caritas eine Schuldner- und Insolvenzberatung am Stützpunkt am Jagdfeldring 17 in Haar an. Betroffene aus Aschheim, Feldkirchen, Haar, Kirchheim und Neukeferloh bekommen dort eine umfassende soziale Beratung. Die Caritas-Mitarbeiter beschränken ihre Hilfe nicht nur auf rein wirtschaftliche Aspekte. Sie unterliegen der Schweigepflicht, beraten unabhängig von Religionszugehörigkeit und behandeln alle Anliegen streng vertraulich. 2018 erreicht die Schuldnerberatung der Caritas-Dienste Landkreis München mit ihrer Präventionsarbeit über 2000 Menschen.

Auch für Menschen, die unter einer Suchterkrankung leiden, und ihre Angehörigen bietet die Caritas im Landkreis München im Stützpunkt am Haarer Jagdfeldring Hilfe an. Die Mitarbeiter unterstützen unter anderem bei der Vorbereitung und Vermittlung in stationäre, teilstationäre oder sonstige weiterführende Hilfsangebote. Für dieses Jahr, so Hilzensauer, soll die Präsenz der Caritas in diesem Bereich in den Gemeinden noch ausgebaut werden: „Wir werden uns immer wieder zu suchtspezifischen Themen in der Öffentlichkeit melden.“

Auch bei Fragen rund um die Sicherung der Existenzgrundlagen wie Sicherung von Miet- und Stromzahlungen, der Antragstellung von Sozialleistungen oder bei Projekten zur Armutsbekämpfung ist die Caritas ein wichtiger Ansprechpartner. Im Rahmen der „sozialen Beratung“ werden für Bürger aus Aschheim, Feldkirchen, Haar, Kirchheim und Neukferloh unter anderem Lebensmittelausgaben, ein Stromspar-Check, Kleiderkammern oder offene Altenarbeit angeboten.

Sogar bis in die letzten Stunden reicht das Hilfsangebot der Caritas mit seinem Zentrum für Ambulante Hospiz- und PalliativVersorgung München Land (ZAHPV). 

fit

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unterführung wird in Neubiberg geprüft
Unterführung wird in Neubiberg geprüft
Ottobrunn: Aktionen von „Bücherei KulTour“ 
Ottobrunn: Aktionen von „Bücherei KulTour“ 
Landkreis bezuschusst MVV-Jahresabos
Landkreis bezuschusst MVV-Jahresabos
Die Einsamkeit in Kanada genießen
Die Einsamkeit in Kanada genießen

Kommentare