Hallo Ratgeber: Steuer + Recht

Wenn der Streit eskaliert: 68% der Münchner waren schon mal in einen Rechtsstreit verwickelt

+

(djd) · Ob mit dem Nachbarn, dem Vermieter, mit Behörden oder einem Unfallgegner: Konflikte treten in vielen Situationen auf. Eskaliert der Streit, landen beide Parteien vor Gericht. Bereits 68 Prozent der Deutschen waren schon mal in einen Rechtsstreit verwickelt. Bei den über 45-jährigen sind es fast drei Viertel der 2043 Befragten. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage.

Vor Gericht kann es teuer werden 

Kommt es zum Prozess, kann sich dieser unter Umständen lange hinziehen – Ausgang und Kosten sind oft ungewiss. Mit einem Anwalt vor Gericht zu ziehen, kostet schnell mehrere Tausend Euro – Tendenz steigend. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind die durchschnittlichen Kosten für Anwälte und Gerichte in den letzten Jahren um 19 Prozent gestiegen. Eine Rechtsschutz-Versicherung hilft, das finanzielle Risiko eines Rechtsstreits zu minimieren. 

Im Streitfall kompromissbereit 

Die YouGov-Studie zeigt aber auch, dass die Mehrheit der Deutschen nur im Notfall rechtliche Schritte einleiten will. 25 Prozent geben an, dass sie einem Rechtsstreit aus dem Weg gehen und versuchen, sich vorher gütlich zu einigen. Nur neun Prozent bestehen auf ihrem Recht und setzen es durch. 40 Prozent der Deutschen würden bei einem Rechtsstreit eine Mediation – also eine außergerichtliche Einigung – in Betracht ziehen, weitere 50 Prozent vielleicht. Doch auch eine Mediation kostet Geld. Kunden der Kölner Assekuranz zum Beispiel sind für den Fall abgesichert: Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für die Mediation und empfiehlt auf Wunsch einen Partner. All diese Mediatoren sind gleichzeitig auch Anwälte. Die Erfahrung zeigt: Versicherte sind sehr zufrieden mit dem Vermittlungsangebot. Über 70 Prozent der Versicherungskunden einigen sich so und sparen sich den Gang vor Gericht. 

Ärger mit der Mietwohnung weit verbreitet 

Doch worüber streiten die Deutschen eigentlich? Stein des Anstoßes sind laut Umfrage vor allem Mietverhältnisse. Diese machen 13 Prozent der Auseinandersetzungen aus, bei jeweils zwölf Prozent geht es um einen Unfall oder Schwierigkeiten mit Behörden. 

Die Deutschen streiten auch häufig mit Arbeitgebern, nämlich in einem von zehn Fällen, während Streitigkeiten mit Familienmitgliedern neun Prozent ausmachen, gefolgt von Streitigkeiten mit Käufern beziehungsweise Verkäufern mit acht Prozent sowie Nachbarn mit sieben Prozent. 

Bei der Suche nach einem Rechtsanwalt, so zeigt die Umfrage, hilft oft der persönliche Kontakt. So kannte bereits ein Viertel der Befragten den angesprochenen Anwalt. Fast ebenso viele haben ihn sich von Familie oder Freunden empfehlen lassen.

Ihre Experten für Sie vor Ort

• Schwerpunkt Erbrecht 

Berthold von Braunbehrens
Fachanwalt für Erb- & Steuerrecht, zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)
Frauenstr. 32, 80469 München
089/99 75 06 56
www.vonbraunbehrens.de

Markus Sebastian Rainer
Fachanwalt für Erbrecht Erbrecht/Testamente, Pflichtteil, Erbschaftssteuer
Hauptstr. 25, 82140 Olching
0 81 42/42 22 70
www.kanzlei-rainer.de

Dr. Dr. Petra Schmid
Rechtsanwältin, Mediatorin Erbrecht/Testamente, Pflichtteilsrecht, Nachlassabwicklung
Schulstr. 68, 82166 Gräfelfing
0 89/88 99 93 20
drpetraschmid@t-online.de
www.kanzlei-drschmid.de

• Schwerpunkt Familienrecht 

Verein Humane Trennung und Scheidung e. V.
Rechtsanwälte von Luxburg und von Luxburg Ehescheidung, Scheidungsvereinbarung Mediation
Goethestr. 68, 80336 München
0 89/5 30 95 39
www.vhts-muenchen.de 

• Schwerpunkt Mietrecht 

Marianne Remsperger
Mietrecht, WEG-Recht, Nachbarrecht
Veldener Str. 32, 80687 München
0 89/58 37 60
www.kanzlei-remsperger.de 

• Schwerpunkt Mietrecht 

Till Reichert
Mietrecht, WEG-Recht
Richard-Wagner-Str. 17, 80333 München
0 89/70 09 98 03
www.a-wie-anwalt.de 

• Schwerpunkt Steuer/Buchführung 

Steuerkanzlei Sabine Wiegand
Steuererklärungen, Lohn-und Finanzbuchhaltung, Jahresabschlüsse
Agnesstr. 24, 80798 München
0 89/46 22 18 96
www.stb-swiegand.de 

• Schwerpunkt Lohnsteuerhilfe 

ALV Arbeitnehmer Lohnsteuerhilfeverein e.V.
Beratungsstelle Hikmet Görgü

Landwehrstr. 9/II, 80336 München
089/55 02 80 27
www.alv-ev.com/muenchen-zentrum-landwehrstrasse.html 

ISAR E.V. Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle Milbertshofen

Nietzschestr. 25, 80807 München
0 89/3 58 27 19-0
www.isar-ev.com/muenchen-milbertshofen.html 

ISAR E.V. Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle Özbay

Dachauer Str. 28/II, 80335 München
0 89/55 46 82
www.isar-ev.com/muenchen-maxvorstadt-dachauer-strasse-28.html 

ISAR E.V. Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle Erkan Yildirim
Bayerstr. 13/III, 80335 München
0 89/59 10 77
www.isar-ev.com/muenchen-zentrum-bayerstrasse.html 

ISAR E.V. Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle Cemal Diyaroglu
Goethestraße 8/VI, 80336 München
0 89/4 80 15 91
www.isar-ev.com/muenchen-zentrum-goethestrasse.html

Argus e.V. Lohnsteuerhilfeverein
Beratungsstelle Zentrum-Marienplatz
Marienplatz 1, 80331 München
089 221401
www.argus-ev.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Jedes finanzielle Risiko vermeiden
Jedes finanzielle Risiko vermeiden
Alkoholisierter Mann stürzt vor S-Bahn und stirbt
Alkoholisierter Mann stürzt vor S-Bahn und stirbt

Kommentare