Das Verlegensheitskind

Mit „Das Verlegenheitskind“ hat die Bretterbude Unterhaching heuer eine Bauernkomödie von Franz Streicher auf dem Spielplan. Gespielt wird am Freitag, 25., und am Sonntag, 26. November, im Kubiz Unterhaching. Foto: privat

Eine

Bauernkomödie von Franz Streicher, für die Bretterbude bearbeitet von Willi Reuther, steht am Freitag, 25., und Samstag, 26. November, jeweils um 20 Uhr im KUBIZ Unterhaching auf dem Spielplan. Die Unterhachinger Bretterbude begibt sich auch in diesem Jahr wieder auf gewohntes Terrain, das Lustspiel. Zwar sind die Zeiten nicht immer zum Lachen, aber gerade deshalb stellt das Ensemble eine bayerische Volkskomödie auf die „Bretter“ im KUBIZ: Das Verlegenheitskind von Franz Streicher. Ums liebe Geld geht's mal wieder! Um mit einem „schönen Batzen“ ins Wirtshaus zu kommen, erfindet der Herr des Hauses ein uneheliches Kind, für das er angeblich Alimente bezahlen muss. Und so zieht er monatlich seiner Gemahlin eine stattliche Summe vom Haushaltsgeld ab. Verzwickt wird die Sache aber, als seine „Tochter“ wirklich auftaucht. Und auch sein fescher Sohn kommt plötzlich in arge Nöte ... Wie sich schließlich aber doch alles zum glücklichen Ende fügt, kann man am Freitag, 25.11. und am Samstag, 26. November jeweils um 20 Uhr im KUBIZ erleben. Unter der Regie von Willi Reuther spielen Simon Ass, Christiane Grillmeier, Tanja Günther, Claudia Hufenreuter, Max Keller, Christoph Lampadius, Katharina Laubmeier, Valerie Strassmann, Anton Winklmann, Paul Zistl. Der Eintritt kostet 13, erm. 10 Euro.

Auch interessant:

Meistgelesen

Slalom bei Flutlicht in Bad Wiessee
Slalom bei Flutlicht in Bad Wiessee
Oberhachinger Verein bietet Chance für Mieter und Vermieter 
Oberhachinger Verein bietet Chance für Mieter und Vermieter 
Sechs Verletzte bei Unfall auf der Kreisstraße M11 in Oberhaching
Sechs Verletzte bei Unfall auf der Kreisstraße M11 in Oberhaching

Kommentare