30-Jähriger hat am Vortag gekifft und fährt dennoch mit dem Auto zum Drogentest

Unterhaching: Kurioser Fall um einen Drogenkonsument 

+
Ein 30-jähriger Unterhachinger wurde beim Fahren unter Drogeneinfluss erwischt.

Unterhaching –  Eine Polizeistreife kontrollierte am 3. Mai gegen 0.50 Uhr in der Nähe des Landschaftsparks ein Fahrzeug, das verdächtig war, weil es mit laufendem Motor versteckt geparkt war. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer, ein 30-jähriger Unterhachinger, gerade im Gebüsch verschwunden war, um einen Joint zu rauchen. Aus diesem Grund wurde der Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt, den der Betroffene im Laufe des Tages aber wieder abholen durfte.

Am darauffolgenden Tag hatte die Polizei dann wiederum eine kuriose Begegnung mit dem 30-Jährigen. Dieser fuhr nämlich mit demselben Fahrzeug, den Schlüssel hatte er sich in der Zwischenzeit wieder geholt, zur Wache der PI 31, um sich erneut auf Drogen testen zu lassen, denn er sei sich nicht sicher, ob er aufgrund eines Joints vom Vorabend schon wieder fahren dürfte. 

Prompt zeigte der Drogenvortest positiv an. Nun kam er nicht mehr mit einer bloßen Präventivmaßnahme davon, den die Fahrt aufs Revier war bewiesen. Es wurde folglich eine Blutentnahme angeordnet und der Fahrer muss sich nun wegen Drogen im Straßenverkehr rechtfertigen.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nina Hartmann von den Grünen ist Oberhachings dritte Bürgermeisterin
Nina Hartmann von den Grünen ist Oberhachings dritte Bürgermeisterin

Kommentare