Absage Straßenfest

Oberhachinger Straßenfest findet nicht statt

Mit dem Beschluss, dass Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt sind, fällt auch das Oberhachinger Straßenfest aus.
+
Mit dem Beschluss, dass Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt sind, fällt auch das Oberhachinger Straßenfest aus.

Oberhaching – Aufgrund der Regierungserklärung des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder vom 20.04, sieht sich der Gewerbeverband Oberhaching gezwungen, das diesjährige Straßenfest vorsorglich abzusagen. Dies ist darin begründet, dass Großveranstaltungen sind bis 31.08.2020 generell verboten sind.

"Wir werden zusammen mit den Geschäften in den Ortsmitten versuchen, angepasste Aktionen zu organisieren, die dem jeweiligen Status der Corona-Krise angepasst sind. Denkbar sind beispielsweise verkaufsoffene Sonntage oder ähnliches", heißt es in einer Pressemitteilung des Gewerbeverbandes.

Weiter heißt es: "Uns fällt die erste Absage des Straßenfestes in zwanzig Jahren sehr schwer". Doch sei die Gesundheit der Mitglieder, Besucher, Freunde, Kunden und Familien aber selbstredend und allen anderen Aspekten voran zu stellen. Wegen der Absage werden bereits eingegangenen Anmeldungen widersprochen.

Doch es gibt Hoffnung: "Wir freuen uns auf das Straßenfest im nächsten Jahr, am 11.07.2021 und wünschen Ihnen viel Geduld und Gelassenheit, um durch diese herausfordernde Zeit zu kommen. Bleiben Sie bitte auf Abstand und halten sich an die vorgegebenen Regeln zur Eindämmung der Pandemie", so der Pressesprecher.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unterhaching erhebt Einwände gegen Taufkirchner Pläne zu Jochen-Schweizer-Quartier
Unterhaching erhebt Einwände gegen Taufkirchner Pläne zu Jochen-Schweizer-Quartier

Kommentare