Die Qual der Wahl: Welcher Kandidat verfolgt welche Ziele?

Sauerlachs Bürgermeisterkandidaten im HALLO-Check

Barbara Bogner, UBV
+
Barbara Bogner, UBV

Sauerlach – Welche Werte die einzelnen Kandidaten vertreten, ist im großen HALLO-Check nachzulesen.

Barbara Bogner, 59, UBV, amtierende Bürgermeisterin, Gymnasiallehrerin, ein Kind.

Was macht für Sie den Charakter Sauerlachs aus? 

Sauerlachs Lage zwischen Großstadt und Alpen ist geprägt von dichteren Siedlungs- und Gewerbezonen und großartig ländlich geprägten Ortsteilen. Darum leben wir in unseren zwölf Ortsteilen mit unserem Motto: Tradition und Moderne, Vielfalt und Einheit.

Warum sind Sie die Richtige für das Bürgermeisteramt? 

Ich führe die Gemeinde erfolgreich seit zwölf Jahren, bin sehr bürgernah, liebe meine Gemeinde und stehe trotz Nähe zur Großstadt für langsames Wachstum.

Wo sehen Sie in Sauerlach noch Verbesserungspotenzial?

Bei uns steht eine Verbesserung und Erweiterung im Sportbereich dringend an; weiter müssen Straßen saniert werden, schnelles Internet muss flächendeckend zur Verfügung stehen.

Was wollen Sie konkret unternehmen, um in Sauerlach mehr Gewerbesteuern zu generieren? 

Eine weitere große Firma baut bald in Sauerlach. Wichtig sind aber oft kleine Büros und Dienstleister, die hohe Umsätze erzielen und wenig Raum verbrauchen. Dafür sollten im Gewerbegebiet auch Co-working-spaces entstehen.

Was sind Ihre drei Hauptziele, die Sie in der nächsten Amtsperiode verwirklichen möchten? 

Kinderbetreuungsplätze für alle von ein bis zehn Jahren – auch in den Ferien; Schaffung von weiteren Kurzzeit- und Tagespflegeplätzen und günstigen Wohnraum; einen durchgehenden20-Minuten-Takt für Bahn UND Bus.

Hubert Zellner, 50, CSU, Verwaltungsfachwirt (derzeit Bauamtsleiter Sauerlach), verheiratet, zwei Kinder.

Hubert Zellner, CSU

Was macht für Sie den Charakter Sauerlachs aus? 

Ich mag Sauerlach mit all seinen Facetten. Das Bodenständige, die ländlichen Strukturen und den doch spürbaren Drang zur aufstrebenden, innovativen und energieautarken Gemeinde. Die Vielfalt an Vereinen mit einer hervorragenden Kinder- und Jugendarbeit lenken unsere Kinder in die richten Bahnen.

Warum sind Sie der Richtige für das Bürgermeisteramt? 

Ich handle mit Herz und Verstand ausschließlich für unsere Bürgerinnen und Bürger als deren Vertreter – mein Motto: Lebe für die Sache.

Wo sehen Sie in Sauerlach noch Verbesserungspotenzial?

Mit einem langfristig definierten Ortsentwicklungskonzept können wir unsere Gemeinde in zukunftsorientierte Bahnen lenken, um auch 2030 und darüber hinaus noch attraktiv und handlungsfähig zu sein. Weg von der Symptompolitik, hin zu gesteuertem Handeln.

Was wollen Sie konkret unternehmen, um in Sauerlach mehr Gewerbesteuern zu generieren? 

Zusammen mit den Wirtschaftsförderern intelligent Gewerbe ansiedeln mit Blick auf Umsatz, Arbeitsplätze und geringen Flächenverbrauch. Vorhandenes Gewerbe stärken – z.B. Betriebswohnungen ermöglichen. Gezielte Ansiedlung von stabilen Handwerksbetrieben in aufgelassenen Höfen

Was sind Ihre drei Hauptziele, die Sie in der nächsten Amtsperiode verwirklichen möchten? 

Günstiger Wohnraum und moderne Einheimischenwohnprojekte. Weiterführende Schule, Sport und Kultur werden großes Thema. Energieprojekt mit Bürgerbeteiligung.

Ursula Gresser, 62, FDP, Fachärztin für Innere Medizin und Hochschullehrerin. Geschieden, ein Sohn.

Ursula Gresser, FDP

Was macht für Sie den Charakter Sauerlachs aus? 

Sauerlach ist Heimat, es ist liebenswürdig, familiär und zugleich modern, Künstler und Sportler prägen den Ort.

Warum sind Sie die Richtige für das Bürgermeisteramt? 

Ich bin ein Mensch des Machens. Als erstes kläre ich die Situation und rede mit den Betroffenen, dann lege ich das Ziel fest und suche nach einem Weg, um dieses Ziel zu erreichen. Mich interessiert nicht, warum etwas nicht geht, sondern ich sorge dafür, dass es geht.

Wo sehen Sie in Sauerlach noch Verbesserungspotenzial? 

Wir haben einen Sanierungsstau bei Infrastrukturmaßnahmen und ungelösten Bedarf beim Einheimischenmodell, die damit erklärt werden, dass kein Geld da sei. Also müssen wir diejenigen unterstützen, die den Haushalt von Sauerlach finanzieren: die Steuerzahler und die Gewerbetreibenden.

Was wollen Sie konkret unternehmen, um in Sauerlach mehr Gewerbesteuern zu generieren? 

Ich werde mich persönlich darum kümmern: die Bedürfnisse der ortsansässigen Unternehmen abfragen, ernst nehmen, Lösungen erarbeiten. Alle Möglichkeiten nutzen, um Wegzug von Unternehmen zu verhindern. Und neue Unternehmen nach Sauerlach holen.

Was sind Ihre drei Hauptziele, die Sie in der nächsten Amtsperiode verwirklichen möchten? 

Kunstrasenplatz. Gymnasium in Sauerlach. Leistungsfähiges Internet und Handynetz in der ganzen Gemeinde.

Babak Afshar, 48, SPD, Selbstständiger Fußballmanager, Verheiratet, 1 Kind.

Babak Afshar, SPD

Was macht für Sie den Charakter Sauerlachs aus? 

Sauerlach hat trotz der Nähe zu München und obwohl viele Neubürger mittlerweile hier wohnen, seinen ländlichen Charme bewahrt. Dazu tragen unser reichhaltiges Vereinsleben und die Kirchen bei.

Warum sind Sie der Richtige für das Bürgermeisteramt? 

In den letzten 20 Jahren habe ich diverse Unternehmen geleitet und hatte so die Verantwortung für Mitarbeiter, Kunden und Finanzen. Dieses Wissen möchte ich einbringen, um aktiv für Sauerlach zu werben und die Zukunft zu gestalten.

Wo sehen Sie in Sauerlach noch Verbesserungspotenzial? 

Die Einnahmenseite muss gestärkt werden. Daher muss ein Bürgermeister aktiv auf solvente Unternehmen zugehen. Diese Einnahmen benötigen wir dringend, wenn wir Projekte umsetzen wollen und bezahlbaren Wohnraum schaffen möchten.

Was wollen Sie konkret unternehmen, um in Sauerlach mehr Gewerbesteuern zu generieren?

Das Gewerbegebiet muss repräsentativer werden, damit wir attraktive Unternehmen für uns gewinnen können. Ich stelle mir vor, dass wir über Messen, IHK und Firmenbesuche für Sauerlach werben und so die Gewerbesteuereinnahmen ankurbeln können.

Was sind Ihre drei Hauptziele, die Sie in der nächsten Amtsperiode verwirklichen möchten? 

Ich möchte Flächen für die Gemeinde erwerben, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, den Verkehr durch einen verbesserten ÖPNV eindämmen und ein Naturbad eröffnen.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare