Konkurrenz im Sauerlacher Rathaus

Sauerlacher Bauamtsleiter Hubert Zellner als CSU-Bürgermeisterkandidat im Gespräch

+
Sauerlachs Bauamtsleiter Hubert Zellner ist als möglicher Bürgermeister-Kandidat der CSU im Gespräch.

Bislang hielten sich die Sauerlacher Parteien bedeckt mit der Bekanntgabe ihrer Bürgermeisterkandidaten. Doch jetzt sickerte eine Personalie für die Kommunalwahl 2020 durch, die noch gar nicht spruchreif sein sollte. Demnach ist der Bauamtsleiter der Gemeinde Sauerlach, Hubert Zellner, der mögliche Rathaus-Kandidat CSU. Der Ortsgruppenvorstand betätigte auf Anfrage dessen mögliche Kandidatur.

Im Falle Zellners rutschte die Information eher ungewollt unters Wahlvolk. Freilich, bestätigt Zellner, habe es Gespräche mit dem CSU-Ortsvorstand gegeben, auch war er auf einer Vorstandssitzung dabei. Dennoch sei es zu diesem Zeitpunkt noch viel zu früh, das Thema öffentlich zu diskutieren. Auf beiden Seiten gebe es noch immer Bedenkzeit. Zudem hätte dann erst noch eine Nominierung durch den Ortsgruppenvorstand als Bürgermeister-Kandidat zu erfolgen. Hubert Zellner ist derzeit nicht mal Mitglied besagter Partei. 

Die Sauerlacher, gerade aber auch die Argeter, schätzen ihn als Vorstandsmitglied des Trachtenvereins Mesnerbergler, als Musikant im Niederhamer Saitenklang und vor allem seit 2017 als Volksmusikpfleger des Landkreises. „Ja es stimmt, auf unserer Vorstandswahl vor etwa anderthalb Wochen wurde eine mögliche Kandidatur Zellners diskutiert“, bestätigt Markus Hoffmann, Chef der örtlichen CSU-Fraktion, gegenüber HALLO. Auch der Vorsitzende zeigt sich nicht wirklich glücklich darüber, dass die Personalie bereits jetzt die Runde macht. Er sei gar schon auf dem Pfarrfest am Sonntag darauf angesprochen worden. 

Warum Zellner? „Hubert Zellner fährt eine sehr klare, verbindliche Linie und ist immer gerade heraus“, argumentiert Hoffmann. Zudem, und dies sei ihm besonders wichtig, setze der Bauamtsleiter auf eine langfristige Ortsplanung, weg vom derzeitigen „Reparatur-Modus“. Entscheidet sich der Vorstand Ende September für Zellner als möglichen Kandidaten, wird das letzte Wort in der Sache auf der Mitgliederversammlung Mitte bis Ende Oktober gesprochen. Per Wahl. Dann geht es auch um die Aufstellung der Gemeinderatsliste.

Die amtierende Rathaus-Chefin Barbara Bogner (UBV) hingegen sieht das Ganze gelassen. „Wenn man Bürgermeisterin ist, ist ein Gegenkandidat eine ganz normale Sache“. Sie blickt auf fast „zwölf ruhige“ Amtsjahre zurück. Hubert Zellner habe sie bereits vor einem Monat über seine möglichen Kandidatur-Pläne informiert. Sie sei freilich überrascht gewesen. „Mich stresst das Ganze nicht ein bisschen“, beteuert Bog­ner. Ihr sei es egal, wen die CSU als Kandidaten aufstelle.

KRB

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Burschenverein Taufkirchen von 1893 weiht neue Wachhütte ein
Burschenverein Taufkirchen von 1893 weiht neue Wachhütte ein
Ortsverein der SPD Sauerlach stellt Bürgermeister- und Gemeinderatskandidaten für Kommunalwahl auf
Ortsverein der SPD Sauerlach stellt Bürgermeister- und Gemeinderatskandidaten für Kommunalwahl auf
Taufkirchen: Einbruch in Reihenhaus
Taufkirchen: Einbruch in Reihenhaus
Unterhaching: Bekannte Schauspielgröße spielt in „Tod eines Handlungsreisenden“ im Kubiz
Unterhaching: Bekannte Schauspielgröße spielt in „Tod eines Handlungsreisenden“ im Kubiz

Kommentare