Musik genießen und dabei Gutes tun

Sauerlach: Musikschule sammelt mit Benefizkonzert Spenden für neue Instrumente

Klavier und Harfen voller Schutt und Asche im vom Brand zerstörten Alten Rathaus Sauerlach.
+
Mit einem Konzert will die Musikschule Sauerlach Geld sammeln, um die Instrumente zu ersetzen, die beim Brand des Alten Rathauses zerstört wurden.
  • vonIris Janda
    schließen

Beim Brand im Alten Rathaus in Sauerlach wurde Mitte Januar ein Großteil der Instrumente der Musikschule zerstört. Mit einem Benefizkonzert des Lehrerkollegiums soll nun Geld gesammelt werden, um Klavier, Harfe und Co. zu ersetzen.

Herunterhänge Deckenteile, der Boden bedeckt mit Löschwasser, Musikinstrumente begraben unter Schutt und Asche – das Bild aus dem Alten Rathaus in Sauerlach, das sich nach dem verheerenden Brand zeigte, ist erschreckend. Das Unglück, bei dem am 15. Januar ein Mensch ums Leben kam, wird die Gemeinde und ihre Bürger noch lange beschäftigen.

Für die gemeinnützige Musikschule Sauerlach-Brunnthal, die seit Jahrzehnten in den beiden Räumen im Obergeschoss des Gebäudes unterrichtete, ist der Brand eine Katastrophe. Ein Großteil ihrer Instrumente fiel Flammen, Schutt und Löschwasser zum Opfer. Beim Konzertflügel, der im Raum an der Nordseite stand, seien sich die Gutachter zwar noch unsicher, ob er trotz der Schäden durch den Löschwasserregen noch zu retten ist, erklärt Musikschulleiterin Bettina Fuchs.

Ganz anders sehe es aber bei den Instrumenten im südlichen Gebäudeteil aus: „Auf das Schimmel-Klavier ist ein brennender Balken gefallen, das Stand im Schutthaufen ebenso wie die beiden Harfen und die Hackbretter. Das ist alles völlig zerstört“, bedauert Fuchs. Ein riesiger Schaden sei außerdem bei den Früherziehungsinstrumenten entstanden. „Im Einzelnen haben diese Instrumente teilweise gar keinen so großen Wert, aber wir haben das über 50 Jahre gesammelt. Jede einzelne Rassel, jedes Xylophon muss neu beschafft werden. Da kommt eine große Summe zusammen“, weiß die Leiterin.

Laut Inventarliste, in der die Anschaffungspreise von Instrumenten und Möbeln gelistet sind, seien Gegenstände im Wert von 60.000 Euro vernichtet worden. Allerdings sind die Preise zum Teil Jahrzehnte alt. „Um das heute wie vorher und in der gleichen Qualität wieder zu beschaffen, kann man leicht das Doppelte ansetzen“, so Fuchs‘ ernüchternde Analyse. Die Versicherung sei zwar kooperativ, aber ersetze nur den Zeitwert der Gegenstände. Manches Mobiliar sei auch nicht versichert gewesen, weil es schon so alt war. „Aber auch ein sehr alter Schrank muss durch einen neuen ersetzt werden.“ Insgesamt bleibe die Musikschule auf einem Schaden im höheren fünfstelligen Bereich sitzen.

Deshalb wird das alljährliche Lehrerkonzert in diesem Jahr als Benefizkonzert für die Wiederbeschaffung der zerstörten Instrumente veranstaltet. Am kommenden Samstag, 27. Februar, ab 18 Uhr hält das Lehrerkollegium via Live­stream ein Konzert für Zuhörer von daheim ab. „Dann kann man gemütlich zu Hause sitzen, Wein dabei trinken und das hören, was man möchte“, erklärt Fuchs die Idee.

In den vergangenen Jahren haben sie sehr gute Erfahrungen mit den Lehrerkonzerten gemacht, weil diese sehr vielfältig sind. Von romantischer Klaviermusik über barocke Stücke bis zu Jazz ist alles dabei. Unter anderem spielt der Jazzpianist Bernd Lhotzky die Tannhäuser Ouvertüre von Richard Wagner auf dem Klavier und Philipp Staudt und Markus Wagner interpretieren auf Trompete und Kontrabass Johnny Greens „Out of nowhere“.

Die Tickets für das Benefizkonzert kosten 10 Euro, außerdem wird die Kontoverbindung für weitere Spenden während der Online-Veranstaltung durchgegeben. Bislang habe die Musikschule auch schon Spenden erhalten, die größten von der VR Bank München Land und der Firma Reviderm aus Sauerlach. Auch von den Eltern der Musikschüler seien einige Spenden bereits angekommen. „Es sind auch ganz kleine Beträge dabei“, erzählt Fuchs. Aber alles helfe weiter: „Jeder Euro zählt, denn jede kleine Rassel, auch wenn sie nur fünf Euro kostet, muss ersetzt werden.“

Sie hoffen, dass sie durch das Benefizkonzert und die eingehenden Spenden nach und nach wieder alle Instrumente beschaffen können. Derzeit könnten sie vorübergehend Instrumente leihen, beispielsweise für die Früherziehung von der Grundschule. Momentan findet der Unterricht ohnehin ausschließlich online statt. „Wir hoffen, dass sich ab 8. März daran etwas ändert“, meint die Musikschulleiterin.

Dann wird ein weiteres, schwerwiegendes Problem noch dringlicher: die fehlenden Unterrichtsräume. Die Hoffnung besteht, dass die Musikschule zumindest einen der beiden Räume nach dem Wiederaufbau des Alten Rathauses nutzen kann. Aber bis das soweit ist, muss eine andere Lösung her. Wichtig ist Fuchs, dass sie vor Ort wieder Platz finden: „Denn wir wollen den Musikunterricht für die Kinder am Ort erreichbar machen.“

Iris Janda

Das Benefizkonzert des Lehrerkollegiums der Musikschule Sauerlach-Brunnthal findet am Samstag, 27. Februar, ab 18 Uhr statt. Weitere Informationen und Tickets unter https://streemy.de/concerts/benefizkonzert-musikschule-sauerlach/

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Meistgelesen

Gemeinderat Unterhaching lehnt überraschend Einführung eines Umweltmanagementsystems ab
Gemeinderat Unterhaching lehnt überraschend Einführung eines Umweltmanagementsystems ab

Kommentare