Im Geist Gottes und im Gebet vereint

Kirchliche Angebote für Liturgie von zu Hause

+
Zur gewohnten Zeit können Gläubige einfach zuhause einen Gottesdienst feiern.

Landkreis – Im Leben vieler, gerade älterer Menschen ist die Kirche und der sonntägliche Gottesdienst- besuch eine wichtige Stütze. Gerade in schweren Zeiten zählt das mehr denn je. Doch zu den umfassenden Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus gehört auch die Absage der Gottesdienste in den Kirchengemeinden.

Um den Gläubigen dennoch die Möglichkeit zu geben, Liturgie zu feiern, haben sich mehrere Gemeinden in der Region alternative Angebote überlegt. Die evangelische Heilands- kirche in Unterhaching bietet mehrere Möglichkeiten. Zum einen hat sie als Signal der Hoffnung der Verbundenheit das tägliche Mittagsläuten um 12 Uhr wieder eingerichtet. Wer möchte, kann von zu Hause ins Gebet einstimmen.

Das Motto: „Im Geiste sind wir immer verbunden, selbst wenn wir uns im Moment körperlich nicht begegnen können.“ Außerdem wird zum täglichen Balkon-Singen um 19 Uhr eingeladen. Bei der landesweiten Aktion kann jeder mit einer Kerze auf den Balkon oder ans Fenster gehen und das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ singen. Darüber hinaus gibt es als Ersatz für die sonntägliche Messe online einen Zuhause-Gottesdienst. Im Internet unter www.heilandskirche.de macht die Gemeinde einen Vorschlag, wie daheim Gottesdienst zur gewohnten Zeit um 10 Uhr mitgefeiert werden kann.

Auch die evangelische Michaels- kirchengemeinde aus Ottobrunn will in der Corona-Krise für die Menschen da sein. Sie lädt daher sonntags um 10 Uhr dazu ein, mit ihr einen „Haus-Gottesdienst“ zu feiern. Für jeden Sonntag werden auf der Homepage der Gemeinde unter www.michaelskirche.de Gebete und Liturgie bereit gestellt. So können alle zur selben Zeit dieselbe Liturgie feiern und sind im Geist Gottes und im Gebet vereint. Die Liturgie wird auch in der Michaelskirche ausgelegt und darf dort mitgenommen werden. Die Kirche ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet und bietet Raum zum Innehalten. Besucher können zur Ruhe kommen und beten.

Die katholische Pfarrgemeinde St. Augustinus in Trudering bietet auf ihrer Webseite unter www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/st-augustinus-muenchen zu den jeweiligen Fastensonntagen einen Hausgottesdienst zum Herunterladen an. Außerdem gibt es auf der Seite des Erzbistums München und Freising täglich Live-Übertragungen eines Gottesdiensts aus der Sakramentskapelle des Münchner Doms.

Die Messen finden jeden Sonntag um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr statt. Eine Ton-Übertragung ist im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ zu hören und im Internet unter www.muenchner-kirchenradio.de.

ija

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Kommentare