Unterhaching: Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund informiert

Mehr Verständnis für Sehbehinderte

+
Wie ist es, wenn man nicht mehr gut sieht? Davon konnten sich Bezirksrätin Ilse Weiß (v.l.), Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer, Kerstin Schreyer-Stäblein, MdL und stellvertretende Vorsitzende der CSU-Fraktion, Judith Faltl, Landesvorsitzende des Bayerischen Blinden- und Sehbehidertenverbandes, Richard Raiser, Günther Stäblein und Michael Stiller, Gemeinderäte

Großen Zuspruch fand eine Infoveranstaltung über Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde auf dem Unterhachinger Rathausplatz, zu dem die Stimmkreisabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein eingeladen hatte.

„Was für Menschen ohne Behinderung oder Einschränkung eine Selbstverständlichkeit ist, kann für Sehbehinderte und Blinde ein echtes Problem im Alltag darstellen“, so Kerstin Schreyer-Stäblein. Sie hatte den Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund für eine anschauliche Präsentation gewinnen können. Der Verband kam eigens mit einem Infostand. Landesvorsitzende Judith Faltl, die selbst in Unterhaching wohnt, informierte über die Arbeit des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes. Interessierte konnten Spezialbrillen testen, mit denen verschiedene Augenerkrankungen simuliert werden, etwa der Graue Star oder die altersabhängige Makula-Degeneration. Mit diesen Brillen konnten Bürger zur S-Bahn gehen, die Treppe an der S-Bahn benützen und die dortige Gehsteigabsenkung erleben. Auch ein Blindenlangstock wurde zu Demonstrationszwecken verwendet. Broschüren und Flyer wurden fleißig mitgenommen. Mit der Veranstaltung sei laut Schreyer-Stäblein bei vielen Besuchern das Bewusstsein wachgerüttelt worden, dass für Sehbehinderte und Blinde oftmals schon Kleinigkeiten im normalen Leben nicht ohne weiteres zu bewältigen seien, wenn sie nicht entsprechende Hilfen hätten. Umso wichtiger sei es für all jene, die keine Behinderung haben, auf jene Menschen zu achten und die Barrierefreiheit mit zu tragen und zu fördern.

Auch interessant:

Meistgelesen

Oberhaching: Kulturverein hat 30-jähriges Jubiläum
Oberhaching: Kulturverein hat 30-jähriges Jubiläum

Kommentare