BVS-Auswahl holt sich Alpenländer-Trophäe

Fußballturnier für Menschen mit und ohne Handicap in Oberhaching

+
Der BVS Bayern gewann zum fünften Mal die Alpenländer-Trophäe. Das Turnier für länderübergreifenden Inklusionssport fand dieses Jahr in Oberhaching statt.

„Super Stimmung, tolles Wetter – egal, wie‘s heute ausgeht, es war ein Erfolg“, sagte Manuela, Betreuerin vom Arbes Sportverein aus Graubünden, vor den Finalspielen am Sonntag. Strahlender Sieger des Arge ALP Cups 2019 war am Ende die Auswahl des BVS Bayern, und die Alpenländer-Trophäe kommt zum fünften Mal in den Freistaat.

Nicht nur das Wetter war optimal – die Sportschule Oberhaching mit ihren großzügigen Anlagen war das ideale Ambiente für das inklusive Turnier der Alpenländer am Wochenende. Freizeitangebote, Verpflegung und Rasenplätze begeisterten die Gäste, und Ausrichter BVS Bayern erntete von Spielern, Trainern und Betreuern großes Lob. Denn neben dem eigentlichen Turnier, bei dem natürlich alle ihr Bestes geben und am liebsten gewinnen wollen, geht es beim inklusiven Fußballturnier der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer Arge ALP vor allem um das grenzübergreifende Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. 

„Die Entwicklung des Behindertensports ist ein Hauptanliegen der Arge ALP“, erklärt BVS Bayern Landesgeschäftsführer Jamil Sahhar. Er eröffnete gemeinsam mit den Förderern Horst Sigl vom Bayerischern Landes-Sportverband und Janine List vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration das zweitägige Turnier. Die beiden waren sich einig „dass der „Arge ALP Fußball“-Cup an der Sportschule Oberhaching eine große Werbung für länder- übergreifenden Inklusionssport und ein hervorragendes Beispiel gelebter Inklusion ist. So ist es in vorbildlicher Weise gelungen, weibliche und männliche Spieler, Menschen mit und ohne Behinderung beim Fußballwettbewerb freudvoll zu vereinen. „Nirgends werden Barrieren so leicht überwunden wie im Sport, und ganz besonders im Fußball. Da geht es ums Mitfiebern, ums Anfeuern – und natürlich um Fair Play“, sagt Jamil Sahhar.

 „Es ist immer wieder unglaublich eindrucksvoll, zu sehen, mit welcher Begeisterung und mit welchem Können die Fußballer mit und ohne Handicap in einer Mannschaft spielen. Und dass es auf dem Rasen nichts gibt, was Menschen mit und ohne Handicap trennt.“ Neun Mannschaften mit insgesamt 109 Spielern aus vier Ländern – aus Deutschland/Bayern, Italien, Österreich und der Schweiz – spielten heuer um die begehrte Trophäe. Der Arge ALP Fußball Cup für Menschen mit und ohne Handicap wird seit 2008 ausgetragen – jedes Jahr in einem anderen Alpenland, und in diesem Jahr wieder in Bayern. Der BVS Bayern ist seit 2012 dabei und hat mit seiner Auswahlmannschaft bereits vier Mal gewonnen.

Die Arge Alp wurde 1972 gegründet und verfolgt das Ziel, durch grenzübergreifende Zusammenarbeit Probleme und Anliegen auf sozialem, ökologischem, wirtschaftlichem sowie kulturellem Gebiet zu behandeln und das gegenseitige Verständnis der Bevölkerung im Alpenraum zu fördern. Ein Schwerpunkt ist der länderübergreifende Sport. Jedes Jahr werden daher Arge ALP Sommer- und Winterspiele in acht alpenspezifischen Sportarten ausgetragen. Zum Sommerprogramm gehören die Disziplinen Sportklettern, Sportschießen, Fußball, Leichtathletik und Orientierungslauf. Im Winter finden Ski-, Eishockey- und Eiskunstlaufwettbewerbe statt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sauerlach: Bürgerstiftung lädt zu „Opern auf Bayrisch“ in die Mehrzweckhalle 
Sauerlach: Bürgerstiftung lädt zu „Opern auf Bayrisch“ in die Mehrzweckhalle 
Taufkirchen: SPD will Hohenbrunner Weg als Anliegerstraße testen
Taufkirchen: SPD will Hohenbrunner Weg als Anliegerstraße testen
Oberhaching: Ein Grabraub beschämt den Ort
Oberhaching: Ein Grabraub beschämt den Ort
Unterhaching: Fahrerflucht nach schwerem Unfall mit Motorrad
Unterhaching: Fahrerflucht nach schwerem Unfall mit Motorrad

Kommentare