Fotografie und me(e)hr!

Sotschi – eine Küstenstadt am Schwarzen Meer. Die Schönheit Sotschis hat auch Wolf Schneider entdeckt. Am Sonntag wird sein Film „… ich war schon mal an der Riwjera“ gezeigt. Foto: oh/ Pixelio/ Harald Gebel

Der Kulturverein Oberhaching hat sich der Förderung von Kunst und Kultur verschrieben. Kommendes Wochenende will der Verein mit den 11. Oberhachinger Foto- und Filmtagen in der Grundschule Deisenhofen (Schulweg 4), unter dem Motto „Aus unserer Mitte“ „Lust auf Kultur“ machen.

Eröffnet werden die Film- und Fototage am Samstag um 14 Uhr mit der Tonbildschau der Kreativ-Fotografen der VHS SüdOst (Ottobrunn). Präsentiert werden elf Kurzserien zu verschiedenen Themen, z.B. Ruhrgebiet, Oktoberfest oder Venedig unter der Leitung des Kulturverein-Mitglieds und Dozenten für Fotografie an der VHS Neubiberg/Ottobrunn Gerald Bauerfeind. Von Cowboys und Drachen Um 15 Uhr geht es dann weiter mit dem Video-Film „Welterbe Wartburg“ von den engagierten Filmern Hilde und Robert Kristen, die sich bereits über zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen freuen durften. Anschließend dreht sich im zweiten Teil des Films von Claus Becker „Das ist der Wilde Westen heute“ alles um die US-Bundesstaaten Arizona/Utah, New Mexico und Colorado. Nach der Kaffeepause wird es sagenhaft historisch mit einem Film des Reisefilmemachers Wilhelm Seemüller (16.30 Uhr). „Spielwiese des Drachen“ zeigt die Halong-Bucht in Vietnam: Der Legende nach entstand die Bucht durch einen Drachen, der dort lebte. Historisch eingestimmt kann man auf die „Legende von der Brücke am Kwai“ von Klaus Häusler gespannt sein. Dann wird es sportlich: Das Fototeam WR, bestehend aus Claus-Peter Wesel und Gerda Rainer reist „Mit der Motor-Segelyacht Windsurf von Rom nach Barcelona“. Mit „Ludwig und Therese – Ein Herz, ein Fest und eine Krone“ von Hilde und Robert Kristen kommen wieder Heimatgefühle auf und so lässt man den Abend um 18 Uhr ausklingen. Am Sonntag geht es wieder um 14 Uhr los und zwar mit der Tonbildschau vom „Ausflug des Kulturvereins Sept. 2009 (Marbach und Ludwigsburg)“ von Wolfgang Rück. Anschließend hält Peter Schilowsky, seit Jahren Lehrer für Foto- und Digitalkamerakurse für Bildbearbeitung, einen Vortrag zum Thema: „Tipps und Anregungen für bessere Bilder mit der Digitalkamera“. Um 14.30 Uhr geht es mit den Videofilmen „Gingko Biloba – der Urbaum“ von Rudolf Kühnl sowie „Des Meisterfischers Wohnungsnot“ von Manfred Deprée raus in die Natur. Nach der Kaffeepause kommen zwei Filme von Ralf Beckmann auf die Leinwand: „Idylle am Fluss“ und „Drei Metropolen in Argentinien, Uruguay und Brasilien“ (16 Uhr). Letzterer zeigt Buenos Aires, Montevideo und Rio de Janeiro. Wolf Schneider holt die Besucher nach Europa zurück, genauer gesagt ans Schwarze Meer: „… ich war schon mal an der Riwjera“ handelt von der ukrainischen Küstenstadt Sotschi. Zum Abschluss können die Zuschauer mit „Himmel über der Stadt“ einen Zeppelinflug über München miterleben und etwas über „Das Erbe der Habsburger“ auf einer Donaukreuzfahrt Passau – Budapest – Passau, lernen. Die Film- und Fototage finden in der Grundschule Deisenhofen, Schulweg 4, statt. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei. Die Referenten geben interessierten Besuchern gerne Tipps und Anregungen aus ihren Fachgebieten weiter. In der Aula kann man während der Öffnungszeiten die Fotoausstellung bewundern und bei Kaffee und Kuchen verweilen. Galina Gostrer

Auch interessant:

Meistgelesen

Unterhaching: Kostenschätzung zu Lärmschutzwand wird Gemeinderat vorgestellt
Unterhaching: Kostenschätzung zu Lärmschutzwand wird Gemeinderat vorgestellt
Oberhaching: Enzo Giardino baut Kinderheime in der Dominikanischen Republik
Oberhaching: Enzo Giardino baut Kinderheime in der Dominikanischen Republik
Unterhaching: CSU-Antrag zur Landschaftspark-Umgestaltung fällt im Gemeinderat durch
Unterhaching: CSU-Antrag zur Landschaftspark-Umgestaltung fällt im Gemeinderat durch
Sauerlach: Grünen stellen ihre Gemeinderatskandidaten für 2020 auf
Sauerlach: Grünen stellen ihre Gemeinderatskandidaten für 2020 auf

Kommentare