1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. Hachinger Tal

Freie Fahrt

Erstellt:

Kommentare

Über die Sauerlacher Straße soll ein Teil des Verkehrs zum geplanten Schulcampus am Deisenhofener fließen.
Über die Sauerlacher Straße soll ein Teil des Verkehrs zum geplanten Schulcampus am Deisenhofener fließen. © Gemeinde

Mit breiterer Fahrspur und teilweise neuem Gehweg und Fahrradschutzstreifen — so präsentiert sich die neue Sauerlacher Straße, die nach den letzten Bauarbeiten jetzt dauerhaft für den Verkehr geöffnet ist. Rund vier Millionen Euro hat die Sanierung gekostet.

Oberhaching – Schon 2006 gab es erste Überlegungen für den Ausbau der Straße. Vor rund 150 Jahren war sie als Versorgungsweg entlang der Bahnstrecke gebaut worden. Im Lauf der Zeit entwickelte sie sich zur wichtigen Zufahrt und Verbindungsstraße in den Ort. Der Zustand der Fahrbahn und die Engstelle auf dem Bahndamm, wo keine zwei Autos aneinander vorbei passten, wurden dem nicht mehr gerecht. Zudem wird über die Sauerlacher Straße einmal ein Teil des Verkehrs zum geplanten Schulcampus am Deisenhofener Bahnhof fließen.

Zahlreiche Untersuchungen und Vorarbeiten waren notwendig: Unter anderem fand eine artenschutzrechtliche Überprüfung statt, denn entlang der Sauerlacher Straße liegen Biotop-Flächen und an der Böschung am Bahndamm leben geschützte Zauneidechsen. Die mussten vorab nach und nach umgesiedelt werden. Im August 2021 rollten schließlich die Baumaschinen an. Besonders aufwendig gestaltete sich die Erweiterung. Hierfür musste der Bahndamm verbreitert werden. In einem ersten Schritt wurde der Durchgang im Tunnel, nachdem er von der Bahn renoviert worden war, um einige Meter verlängert. Anschließend wurde der Damm aufgeschüttet, wodurch mehr Platz für die Straße geschaffen wurde.

Neu entstanden ist ein 1,80 Meter breiter Gehweg zwischen Staatsstraße und Stefanienstraße. Zudem wurde auf diesem Abschnitt auf der etwa 6,25 Meter breiten Fahrspur in östliche Richtung ein 1,25 Meter breiter Sicherheitsstreifen für die Fahrradfahrer markiert.

Mit der Umstellung auf den neuen Fahrplan des Münchner Verkehrsverbunds (MVV) verkehren ab sofort zwei Expressbus-Linien durch die Sauerlacher Straße. Die beiden X-Busse 320 und 203 fahren den S-Bahnhof Deisenhofen direkt von der Tölzer - beziehungsweise Dietramszeller Straße über die Sauerlacher Straße an. Bis für sie die geplante Busstation am Bahnhof Deisenhofen entsteht, werden die X-Busse auf einem provisorischen Platz an der Ecke Sauerlacher Straße und Vogelherdweg wenden. Dort befindet sich auch die Haltestelle. Die Buslinie 222 fährt nicht mehr über die Tisin- und die Bahnhofstraße zum Bahnhof Deisenhofen, sondern verkehrt über die Tölzer Straße und biegt in die Sauerlacher Straße ab. Der Bus 222 hält an der Westseite des Bahnhofs Deisenhofen an der Bürgerbus-Haltestelle gegenüber den Radlboxen und der Firma Walleitner.

Zuletzt ein Hinweis in Bezug auf den Winterdienst: Damit dieser bei Bedarf ohne Platzprobleme die Sauerlacher Straße frei von Eis und Schnee halten kann, wurden abschnittsweise am Straßenrand aufklappbare Halteverbotsschilder aufgestellt, die bei Bedarf aktiviert werden.

Auch interessant

Kommentare