Oberhachinger Kirchengemeinde unterstützt junge Menschen

„Bildung bedeutet Zukunft“

+
Damit junge Menschen aus ihrer Partnergemeinde Ikwete in Tansania eine Ausbildung machen können, bietet die Oberhachinger Kirchengemeinde finanzielle Unterstützung. Angeboten werden sollen unter anderem eine Elektronikausbildung in Ilembula (oben) oder eine Schreiner-Ausbildung, die in Makambako gestartet werden kann.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde „Zum Guten Hirten“ Oberhaching bietet ab dem Frühjahr jungen Menschen aus Ikwete in Tansania die Möglichkeit, eine dreijährige Berufsausbildung beginnen. Für die Kosten kommt die Gemeinde auf.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde „Zum Guten Hirten“ Oberhaching startet ein neues Förderprogramm für ihre Partnergemeinde Ikwete in Tansania. Mit der Hilfe Oberhachings soll die Berufsschule in der wirtschaftlich armen Region wieder eröffnet wird. Gestartet wird mit der Ausbildung zum KFZ-Mechaniker, später folgen sollen Schlosser und Schreiner.

Die Ausbildungslehrgänge dauern zwei bis drei Jahre und kosten rund 360 Euro pro Jahr pro Person. Darin enthalten sind Schul- und Prüfungsgebühren sowie Unterkunft und Verpflegung. Aus Oberhaching werden Patenschaften für die gesamte Dauer der Berufsausbildung übernommen, um den jungen Menschen Planungssicherheit zu bieten. „Zukunft in der eigenen Heimat ermöglichen“, das ist das Ziel der Kirchengemeinde, wie Ulrich Werwigk, der Verantwortliche für das Ausbildungsprojekt, sagt.

Das monatliche Grundeinkommen in Ikwete liege bei etwas über 20 Euro pro Person, daher seien Familien oft nicht in der Lage, eine Berufsausbildung zu finanzieren, so Werwigk. Außerdem sei die Berufsschule im 35 Kilometer entfernten Ilembula durch staatlich geforderte Weiterbildungsmaßnahmen der Lehrer vorübergehend geschlossen. 

Bis jetzt hätten sich fünf junge Menschen mit Foto, Lebenslauf und Familiensituation um einen Ausbildungsplatz beworben und sich für die Patenschaften vorgestellt. Zusammen mit der Berufsschule und dem örtlichen Pfarrer Mpolo werde entschieden, wer den Zuschlag erhält. „Bildung bedeutet Zukunft”, sagt Werwigk. Und: „Die Ausbildung kommt sowohl den jungen Menschen, als auch den Orten und Kirchengemeinden in Ikwete zugute, in denen sie später arbeiten können.“ Er ist sich sicher: „Das Angebot wird gut angenommen und es sieht alles nach einem erfolgreichen Start aus!”

Der Pfarrer der Oberhachinger Kirchengemeinde, Karsten Schaller, stimmt ihm voll und ganz zu: „Besonders freut mich, dass wir für alle Auszubildenden Paten in unserer Gemeinde gefunden haben und für das Ausbildungsprogramm begeistern konnten!“ Man wolle sich in der Kirche den sozialen und ethischen Herausforderungen unserer Zeit stellen. „Eine gute Berufsausbildung ist genau das, was die Menschen in Ikwete brauchen, um für sich und für ihre Familien sorgen zu können und auch die Wirtschaft anzukurbeln“, so der Pfarrer weiter.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde „Zum Guten Hirten“ unterstützt bereits seit über 30 Jahre ihre Partnergemeinde Ikwete. Projekte wie eine Wasserversorgung, eine Erste-Hilfe-Station oder der Aufbau eines gemeindlichen Kindergartens wurden bereits realisiert. Eine schulische Ausbildung zu ermöglichen ist ein weiterer Schwerpunkt. 163 Schulkinder und 233 Aids-Waisen (Stand: 2016) werden daher von Oberhaching bei der Zahlung vom Schulgeld und der Beschaffung schulischer Materialien unterstützt.

Derzeit sucht die Gemeinde für das Projekt noch Paten, die einen jungen Menschen für die Dauer seiner Ausbildung unterstützen wollen. Interessierte können sich daher im Pfarramt an der Alpenstraße 7 unter Telefon 6131781 oder per E-Mail an pfarramt.oberhaching@elkb.de melden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Taufkirchen: Fahrschüler unter Drogeneinfluss unterwegs
Taufkirchen: Fahrschüler unter Drogeneinfluss unterwegs
Gemeinderat Taufkirchen finanziert neuen Fußballplatz
Gemeinderat Taufkirchen finanziert neuen Fußballplatz
Unterhachinger Grünen-Rätinnen treten wegen Streit mit Vorsitzender aus Partei aus
Unterhachinger Grünen-Rätinnen treten wegen Streit mit Vorsitzender aus Partei aus
Oberhachinger Bäcker gewinnt Prozess um Verkauf von Semmeln am Sonntag
Oberhachinger Bäcker gewinnt Prozess um Verkauf von Semmeln am Sonntag

Kommentare