Komplett geschlossen

Baustellenmarathon geht weiter: Münchner Straße Nord wird gesperrt

Das staatliche Bauamt erneuert die Kapellensteigbrücke. Der Verkehr soll während der gesamten Bauzeit mit zwei Spuren aufrechterhalten werden. Zwei Vollsperrungen sind allerdings unumgänglich: vom 15. bis zum 17. April wird die alte Brücke abgebrochen.

Mit dem schönen Wetter beginnt auch wieder die Bausaison auf den bayerischen Straßen, so auch in Oberhaching. Wurde die Geduld der Autofahrer in Oberhaching schon letztes Jahr auf eine harte Probe gestellt (HALLO berichtete), gehen die Baumaßnahmen nun in die zweite Runde und werden auch dieses Jahr wieder einige Bürger an den Rand der Verzweiflung treiben.

Die Gemeinde Oberhaching investiert in die Geothermie und damit in den Ausbau des Fernwärmenetzes. Derzeit muss jeder, der mit dem Auto in Oberhaching unterwegs ist, acht kleinere Baustellen umfahren. Diese werden Anfang/Mitte April weitestgehend abgeschlossen. Der Ausbau des Fernwärmenetzes schreitet jedoch voran, daher ist mit weiteren Baustellen zu rechnen. Eine aktuelle Übersicht stellt die Gemeinde Oberhaching auf ihrer Homepage zur Verfügung. Die beiden größten Baustellen sind jedoch nicht dem Ausbau des Fernwärmenetzes geschuldet, sondern der Sanierung der Münchner Straße und der Kapellensteigbrücke an der M11 durch das Staatliche Bauamt Freising.

Die Fahrbahn der Münchner Straße wird komplett erneuert und von acht auf sechseinhalb Meter verschmälert. Dadurch können die Gehwege, die ebenfalls erneuert werden, auf drei Meter verbreitert werden. Die Straßenentwässerung wird durch neue Versickerungs- anlagen ertüchtigt. Am nördlichen Ortsausgang wird eine Querungshilfe errichtet, die Straßenbeleuchtung wird erneuert und ein lärmmindernder Fahrbahnbelag aufgebracht. Im Zeitraum vom 2. Mai bis voraussichtlich 9. September muss mit einer Sperrung der Münchner Straße gerechnet werden. Die Bauarbeiten werden, wie schon letztes Jahr, in zwei Abschnitte eingeteilt. Der erste Abschnitt dauert von Anfang Mai bis Ende Juli und betrifft den nördlichen Teil (zirka 80 Meter nördlich Badstraße bis Kreuzung Holzstraße). Der südliche Teil (Kreuzungsbereich Münchner Straße/Holzstraße) wird von Anfang August bis Mitte September abgewickelt. Der Verkehr wird während der gesamten Bauphase weiträumig umgeleitet: Unter anderem ist die M11 als Ausweichroute vorgesehen. Dort aber haben auch schon Bauarbeiten begonnen. Sie werden voraussichtlich bis Oktober 2016 andauern. Das staatliche Bauamt erneuert die Kapellensteigbrücke. Der Verkehr soll während der gesamten Bauzeit mit zwei Spuren aufrechterhalten werden. Zwei Vollsperrungen sind allerdings unumgänglich: vom 15. bis zum 17. April wird die alte Brücke abgebrochen. Vom 8. bis zum 10. Juli ist das Einheben der neuen Brücke vorgesehen. Auch wenn es sich bei beiden Vollsperrungen um ein Wochenende handelt, fällt die zweite Sperrung der M11 mit der Sperrung der Münchner Straße zusammen. Während dieser Zeit ist können die Verkehrsteilnehmer den Weg über die Further Bahnhofstraße/Holzweg/Hahilingastraße nützen. Letztere ist zwar derzeit auch gesperrt, „die Gemeinde hat aber zugesichert, diese zu dem Zeitpunkt wieder freizugeben“, versichert der zuständige Mitarbeiter des Bauamtes, Stephan Gruber.

Das Staatliche Bauamt Freising und die Gemeinde Oberhaching bitten in einer Pressemitteilung um Verständnis und Nachsicht für die auftretenden Behinderungen und Beeinträchtigungen. Den Autofahrern wird nichts anderes übrig bleiben, entweder mehr Zeit einzuplanen, auf öffentliche Verkehrsmittel und oder Fahrrad umzusteigen.

Anja Sanhüter

Auch interessant:

Meistgelesen

Unterhachinger Grünen wird ideologisches Handeln vorgeworfen
Unterhachinger Grünen wird ideologisches Handeln vorgeworfen
Unterhachinger Umzugsspedition spendet übrig gebliebene Lagersachen ans Rote Kreuz
Unterhachinger Umzugsspedition spendet übrig gebliebene Lagersachen ans Rote Kreuz
Erweiterung der Tennis-Base in Oberhaching fast fertig
Erweiterung der Tennis-Base in Oberhaching fast fertig

Kommentare