Ein Grüner ist glücklich

Armin Konetschny über den Wahlausgang in Unterhaching

+
Armin Konentschny (Grüne) tritt gegen den amtierenden Bürgermeister Wolfgang Panzer (SPD) zur Stichwahl an.

Armin Konetschny, Kandidat der Unterhachinger Grünen, tritt gegen Wolgang Panzer an. Beide wollen bei der Stichwahl am 29. März die Bürgermeisterwahl für sich entscheiden. HALLO erzählt er alles zum Ausgang der Kommunalwahl.

HALLO: Sind Sie zufrieden mit dem Wahlergebnis? Haben Sie mit dem Ausgang gerechnet? 

Armin Konetschny: Ich war mir nach meinen vielen Hausbesuchen sicher, dass sich unsere Unterhachingerinnen und Unterhachinger einen frischen und innovativen Rathauschef wünschen. Wir alle wollten den Wandel. Und die Mehrheit hat gegen den aktuellen Amtsinhaber gestimmt. Und unsere größte Fraktion im Gemeinderat macht mich glücklich. Dafür bin ich dankbar und sehr zuversichtlich.

Der Abstand zu Wolfgang Panzer ist mit 20 Prozent relativ groß. Wie schätzen Sie Ihre Chancen für die Stichwahl ein?

Ich nehme die Herausforderung an und werde mein Versprechen erfüllen, erster grüner Bürgermeister zu sein! Gleich komme ich (leider nur elektronisch) mit meinem grünen Team zusammen, um möglichst viele Wähler zu dieser entscheidenden Stichwahl zu motivieren! Nochmal: Die Mehrheit will in eine gesunde, erfolgreiche und nachhaltige Zukunft gehen.

Bei welcher Wählergruppe möchten Sie jetzt noch punkten? 

Welche Stimmen werden entscheidend sein? Mein Team und ich haben großartiges Feedback bekommen, von der Uroma bis zum Schüler. Wir haben Neunzigjährige, die mir gratuliert haben, weil sie sich ökologisches Umsteuern wünschen! Und jetzt spreche ich die unentschiedenen oder skeptischen Noch-Nicht-Wähler in allen Altersklassen und Berufen an.

Wie wird der Wahlkampf – in Zeiten von Corona – die nächsten zwei Wochen ablaufen? 

Er wird jedenfalls zuversichtlich, ideenreich und dynamisch. Im Fokus stehen aber Gesundheit und Sicherheit in unserer Gemeinde.Wenn Sie sich unsere neun designierten Gemeinderäte anschauen, dann sehen Sie, wie gut wir in Haching vernetzt sind. 

Interview: Iris Janda

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nina Hartmann von den Grünen ist Oberhachings dritte Bürgermeisterin
Nina Hartmann von den Grünen ist Oberhachings dritte Bürgermeisterin

Kommentare