1. hallo-muenchen-de
  2. München

FC Bayern München: Zweiter Neuzugang, Mane-Verhandlungen und Lewandowski-Zukunft

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Ryan Gravenberch wechselt von Ajax Amsterdam zum FC Bayern München.
Ryan Gravenberch wechselt von Ajax Amsterdam zum FC Bayern München. © Maurice Van Steen/ANP/dpa/Archivbild

München: Transfer-Update vom FC Bayern München - die Roten bestätigen zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Wie es um Lewandowski und einen möglichen Mane-Transfer steht...

Der FC Bayern hat dieses Wochenende seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet: Es ist erwartungsgemäß der 20 Jahre alte Niederländer Ryan Gravenberch.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Der niederländische Nationalspieler unterschrieb am Samstag nach Informationen unter anderem von Bild einen Vertrag bis 2027 bei den Münchnern. So berichtet es die Nachrichtenagentur dpa.

Die Ablösesumme an Ajax Amsterdam soll 18,5 Millionen Euro betragen, sie kann sich durch erfolgsabhängige Boni um weitere 5,5 Millionen Euro erhöhen. Darüber hinaus würde der niederländische Rekordmeister mit 7,5 Prozent an einem Weiterverkauf beteiligt werden. Gravenberch wäre noch bis 2023 an Ajax gebunden gewesen.

Neuzugänge FC Bayern München 2022: Gravenberch auf dem Münchner Flughafen gelandet

Gravenberch war am Samstagvormittag auf dem Flughafen in München gelandet. „Bayern ist ein großer Klub. Ich denke, dass du hier große Titel gewinnen musst. Und das ist auch das, was ich mir erwarte. Ich bin froh, jetzt hier in München zu sein“, sagte er zu Bild.

Für den FC Bayern ist es die zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison - und der zweite Nationalspieler, den die Münchner aus Amsterdam holen. Zuvor hatte bereits der Marokkaner Noussair Mazraoui einen Vertrag bis 2026 beim deutschen Rekordmeister erhalten - der Rechtsverteidiger kostete allerdings keine Ablöse.

Neuzugänge FC Bayern München 2022: Wechsel von Mane wird immer wahrscheinlicher

Während im Fall des abwanderungswilligen und deshalb nörgelnden Lewandowski in den vergangenen Tagen ein wenig Ruhe eingekehrt zu sein scheint, ist der Wechsel von Mane vom FC Liverpool nach München wohl nur noch eine Frage der Ablösesumme: Beide Klubs liegen dem Vernehmen nach noch rund zehn Millionen Euro auseinander. Der FC Bayern hat zuletzt wohl 35 Millionen Euro geboten.

Mane hat nach Informationen von Bild bereits mit Julian Nagelsmann telefoniert und ihm dabei versichert, er werde jede Position besetzen, die ihm der Trainer vorgebe. Der 30 Jahre alte senegalesische Nationalspieler kann in der Offensive sehr flexibel, vor allem aber auf den Flügeln eingesetzt werden. Er soll bis 2025 unterschreiben.

Neuzugänge FC Bayern München 2022: Gravenberch muss sich Stammplatz wohl erst erkämpfen

Gravenberch hat seit der U15 alle Nationalteams der Niederlande durchlaufen. In der A-Mannschaft kam er bislang zehnmal zum Einsatz. Wie Rechtsverteidiger Mazraoui (24) gehörte er zum Stammpersonal bei Ajax, seit seinem Debüt im September 2018 kam er auf 72 Einsätze (sieben Tore/elf Vorlagen) in der Eredivisie sowie 14 (1/1) in der Champions League.

Im Gegensatz zu Mazraoui, der in München die rechte Abwehrseite bespielen soll, muss sich Gravenberch einen Platz im Mittelfeld erst noch erkämpfen: Corentin Tolisso ist weg, auch Marc Roca kann gehen - Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Jamal Musiala, Thomas Müller und Marcel Sabitzer bleiben als große Konkurrenz.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare